• Pressemitteilungen

    Glasfaserprojekt: Auch zweite Vorvermarktungsphase erfolgreich / 60-Prozent-Hürde wird in allen drei Ausbaugebieten übersprungen (28.09.2017)

    Die für das geplante Glasfasernetz im Landkreis Uelzen geforderte Vorvermarktungsquote von 60 Prozent ist nicht nur (wie bereits mit Pressemitteilung vom 25. September 2017 mitgeteilt) im Ausbaugebiet 4 (Gemeinde Wrestedt) mit mehr als 1.200 Verträgen schon vor Ablauf der Frist am 30. September 2017 erreicht worden, sondern auch im Ausbaugebiet 3 (Hansestadt Uelzen) und im Ausbaugebiet 5 (Klosterflecken Ebstorf, Hanstedt, Schwienau, Wriedel).

    „Damit steht schon jetzt fest, dass auch die zweite von insgesamt vier Vorvermarktungsphasen erfolgreich abgeschlossen werden kann und das Glasfasernetz des Landkreises auch die unterversorgten Gebiete in diesen drei Clustern mit schnellen Internetanschlüssen versorgen wird. Ein tolles Ergebnis, über das ich mich im Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Ausbaugebiete riesig freue“, so Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume.

    Bis zum 30. September 2017 können in den Clustern 3, 4 und 5 weiterhin entsprechende Vorverträge abgegeben werden. Auf diese Weise können betroffene Hauseigentümer, Betriebe und Unternehmen sicherstellen, dass der erforderliche Hausanschluss für sie kostenlos gelegt wird. Bei Vertragsabschluss erst nach Ablauf der Vorvermarktungsfrist am 30. September 2017 fallen dagegen für diese Kunden entsprechende Kosten an.        

    Landrat Dr. Blume bedankt sich bei allen Multiplikatoren und Vertriebspartnern in den drei Ausbaugebieten, dass sie mit ihrem großen persönlichen Engagement für dieses gute Ergebnis gesorgt haben: „Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen danke ich für die Entscheidung, Verträge abzuschließen und damit ihre Heimat ein gutes Stück voranzubringen.“