• Pressemitteilungen

    Kreisvolkshochschule startet mit "digitaler Entdeckungsreise" ins neue Semester (15.01.2018)

    Mit einer außergewöhnlichen Veranstaltung, zu der alle interessierten Bürgerinnen und Bürger bei freiem Eintritt herzlich eingeladen sind, startet die Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow-Dannenberg (KVHS) in ihr aktuelles Semesterprogramm.  

    Unter dem Titel „RegionalDigital – eine Entdeckungsreise“ möchte die Einrichtung am Mittwoch, 31. Januar 2017, ab 17.30 Uhr im Alten Rathaus in Uelzen all jenen eine Info-Plattform bieten, die sich für das Thema Digitalisierung interessieren – sowohl, was das Thema im Allgemeinen betrifft als auch, welche Bezüge und Projekte diesbezüglich im Landkreis Uelzen existieren.

    „Als Kreisvolkshochschule sehen wir Digitalisierung als Teil der Lösung und nicht als neues Problem. Voraussetzung für diesen positiven Ansatz ist wie so oft Wissen“, so Almke Matzker-Steiner, Leiterin der KVHS. Deshalb wolle die Bildungseinrichtung zur diesjährigen Semester-Eröffnung Digitalisierung erlebbar und zum Erlebnis machen. „Wir begleiten die Besucher in verschiedene digitale Szenarien. Sie können Informationen sammeln, Fragen stellen, an Erlebtem teilhaben, bei Experimenten zuschauen und staunen“, so Matzker-Steiner weiter.

    Ähnlich auch Landrat Dr. Heiko Blume, der im Rahmen der Veranstaltung auch ein kurzes Grußwort an die Besucher richten wird: Bei der diesjährigen Semestereröffnung gehe es darum, zu entdecken, welche Chancen und Möglichkeiten sich mit moderner und „kluger“ Technik realisieren lassen. Sein Aufruf: „Lassen Sie sich begeistern für die Digitalisierung!“

    Um das Thema möglichst anschaulich und praxisnah darstellen zu können, werden mehrere auch regionale Akteure konkrete Projekte vorstellen.
    So präsentiert Professor Dr. Arndt Jenne von der Ostfalia Hochschule einen „Eye-Tracker“. Dabei handelt es sich um ein Projekt, das ein wenig nach Science-Fiction klingt, zugleich aber bereits ganz real in Uelzen im Einsatz ist.

    Darüber hinaus werden Nora Blakaj und Alexander Pfanne, die am Lessing-Gymnasium den „Leistungskurs Informatik“ belegen, ein Programm vorstellen, das ohne Programmierkünste neue Welten entstehen lässt. Wie diese Welten aussehen können, zeigt Dlkash Suliman, Teilnehmer im KVHS-Integrationskurs, an einem eindrucksvollen Beispiel.

    Außerdem wird Stephan Skanta, Google-Experte aus Gusborn, Spielräume und Möglichkeiten von „Google-Earth“ aufzeigen sowie Katrin Stöver via „Skype“ Englisch in Französisch, Chinesisch und andere Sprachen übersetzen.

    Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung durch die Musikschule für Kreis und Stadt Uelzen.