• Bioabfälle

    In der Biotonne sind gewerbliche Speiseabfälle tabu

    Speisereste und Küchenabfälle aus gewerblichen Großküchen oder Gastronomiebetrieben enthalten in der Regel tierische Bestandteile. Sie sind der Gruppe der tierischen Nebenprodukte zuzuordnen und unterliegen damit den Vorgaben des europäischen Veterinärrechts. Dort werden sie in einem dreistufigen System der Gruppe mit dem geringen Risiko, d.h. der Kategorie 3 im Sinne von Artikel 10 EG-VO 1069/2009 zugeordnet.

    In Deutschland sind für diese Stoffe neben den Bestimmungen der Bioabfallverordnung (BioAbfV) auch die Bestimmungen der Tierische-Nebenprodukte Beseitigungsverordnung (TierNebV) zu beachten. In § 3 TierNebV wird eine eindeutige Unterscheidung zwischen Küchen- und Speiseabfällen aus privaten Haushaltungen und aus Gewerbebetrieben getroffen. Ein diesbezügliches Getrennthaltegebot bis zur Behandlungsanlage ist für beide Herkünfte in § 4 Abs. 1 TierNebV verankert. Dort heißt es: "Küchen- und Speiseabfälle der Kategorie 3, die nicht in privaten Haushaltungen anfallen und die in einer Biogas- oder Kompostierungsanlage behandelt werden, sind getrennt von sämtlichen Abfällen, die keine Küchen - und Speiseabfälle sind oder die in privaten Haushaltungen anfallen, zu halten, aufzubewahren, einzusammeln und zu befördern." Die gemeinschaftliche Erfassung von Küchen- und Speiseabfällen aus privaten Haushaltungen und aus dem gewerblichen Bereich über das Sammelsystem „Biotonne“ ist daher unzulässig.

    Diese Abfälle dürfen auch nicht über den Restabfall entsorgt werden, sondern sind über einen zertifizierten Betrieb für Küchen- und Speiseabfälle zu entsorgen.

    Lediglich Bioabfälle die definitiv keine tierischen Nebenprodukte enthalten, wie z. B. benutzte Kaffeefilter oder pflanzliche Abfälle, wenn sie getrennt gesammelt und gelagert werden (z.B. Salatblätter, Gemüsereste, Kartoffelschalen etc.), dürfen über die Biotonne des awb entsorgt werden. Ansonsten natürlich auch Grünabfälle aus dem Gartenbereich, etc.

    Sofern eine kommunale Biotonne gewünscht wird, finden sie in der Behälter- und Gebührenübersicht die aktuellen Größen und Preise.

    Beachten sie bei Behälterum-, an- und abmeldungen bitte die Hinweise zur Änderung am Behälterbestand.