• Bildungsregion

    Fachtag "Eltern als Partner in der Berufsorientierung" am 06.03.2017

    Eltern - Wichtige Partner auf dem Weg von der Schule in den Beruf

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     


    Der Übergang von der Schule in den Beruf bedeutet für jeden jungen Menschen eine große Herausforderung. Zahlreiche Akteure bieten Schülerinnen und Schülern durch vielfältige Angebote der Berufsorientierung Begleitung an. Zweifellos spielt hier die Schule als die Institution, die alle Jugendlichen durchlaufen, eine wichtige Rolle. Diese Informationen und Maßnahmen zur Berufsorientierung sind für die jungen Menschen zwar hilfreich, sollten aber durch den Dialog mit den Eltern ergänzt werden. Denn tatsächlich belegen Studien, dass Eltern noch immer eine ausschlaggebende Rolle bei der Berufswahlentscheidung spielen.

    Aber was, wenn Eltern bsw. Erziehungsberechtigte gar nicht um den Einfluss wissen, den sie auf die Berufswahl ihrer Kinder haben? Was, wenn sich Eltern bzw. Erziehungsberechtigte überfordert fühlen, weil ihnen Informationen oder auch Kompetenzen fehlen? Immer wieder führen Unwissen und Unsicherheit dazu, dass Eltern bzw. Erziehungsberechtigte sich gänzlich aus der Berufsorientierung ihrer Kinder heraushalten und diese Aufgabe allein der Schule überantworten. Hier kann Elternarbeit in der Schule ansetzen, indem sie auf Kooperation zwischen allen Beteiligten setzt.

    Der Fachtag widmet sich der Frage, wie diese Zusammenarbeit von schulischem Personal und Eltern zum Wohle der Jugendlichen ausgestaltet werden kann.

    Weitere Informationen erhalten Sie bei der Projektübersicht "Fachtag Elternarbeit".

    Bildung findet vor Ort statt

    Mit dem Aufbau der Bildungsregion Uelzen hat sich der Landkreis Uelzen auf den Weg gemacht, Bildungs- und Teilhabechancen der Menschen vor Ort nachhaltig zu verbessern. Dieses Ziel soll erreicht werden, indem Bildungsakteure vernetzt, ein datenbasiertes Bildungsmanagement aufgebaut sowie Konzepte und Ideen zur Weiterentwicklung der Bildungslandschaft erarbeitet werden. Hierzu hat der Landkreis Uelzen seit 2013 ein Bildungsbüro aufgebaut.
    Unterstützt wird die Arbeit des Landkreises durch das Landesprogramm ‚Bildungsregionen‘ (seit 2015) sowie die Programme ‚Bildung integriert‘ und ‚Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte‘ aus dem Bundesministerium Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond (seit 2016).

     

    Aufgaben des Bildungsbüros sind:

    • Bestandsaufnahme der Bildungsaktivitäten im Landkreis,
    • Erhebung und Auswertung von statistischen Bildungsdaten,
    • Schaffen einer Plattform zur Vernetzung aller Bildungsakteure,
    • Ansprechpartner und Informationsknotenpunkt für Bildungsakteure und Unternehmen der Region,
    • Anstoß und Koordination zur gemeinsamen Entwicklung und Gestaltung einer Bildungslandschaft im Landkreis Uelzen.