• G8 - G9

    Durch die Schulzeitverlängerung von G8 nach G9 werden im Schuljahr 2016/17 letztmalig Schülerinnen und Schüler des zehnten Schuljahrganges direkt in das erste Schuljahr der Qualifikationsphase versetzt. Im darauffolgenden Schuljahr 2017/18 ist dagegen vom niedersächsischen Kultusministerium keine eigenständige Einführungsphase (Schuljahrgang 11) an Gymnasien und an den nach Schulzweigen gegliederten Kooperativen Gesamtschulen vorgesehen.

    Damit haben Schülerinnen und Schüler, die mit dem mittleren Schulabschluss den erweiterten Sekundarabschluss I erreicht haben, keine Möglichkeit zum Wechsel in eine Einführungsphase an einem Gymnasium.

    Im Landkreis Uelzen haben sich die drei allgemeinbildenden Schulen mit gymnasialer Oberstufe im Rahmen der Bildungsregion frühzeitig mit der Problematik beschäftigt und eine gemeinsame Lösung erarbeitet.  Vorgesehen ist die Einführung eines Übergangsangebotes an der KGS in Bad Bevensen. Ein entsprechender Antrag wurde bei der Landesschulbehörde gestellt. Bisher liegt keine Entscheidung vor.

    Weitere Informationen erhalten Sie bei der KGS Fritz-Reuter-Schule Bad Bevensen.