• Pressearchiv

    1. Familientag in der Region Uelzen (29.09.2006)

    Beim ersten Familientag der Region Uelzen stehen Mütter, Väter, Kinder, Jugendliche und Großeltern im Mittelpunkt. Neben jeder Menge Spaß und Spiel für Groß und Klein bietet das „Netzwerk Familienfreundliche Region Uelzen“ am 7. Oktober auf dem Herzogenplatz zahlreiche Informationen rund um das Thema Familienfreundlichkeit in unserer Region.

    Es geht um die großen Themen Wohnen, Arbeiten, Verkehr, Einkaufen, Bildung, Betreuung und Freizeit. Eltern, werdende Eltern und alle anderen Interessierten können sich über bestehende Angebote informieren und gemeinsam mit ihren Kindern aktiv werden. Wo kann Alt und Jung zusammen lernen? In welchem Betrieb werden die Kinder der MitarbeiterInnen betreut? Wie kann ich als Familie günstig Bus fahren? Dies sind nur drei erfolgreiche Beispiele familienfreundlicher Angebote, die es in der Region Uelzen bereits zu finden gibt. Weitere sind in drei Zirkuszelten auf dem Herzogenplatz zu entdecken. Neben den Informationen soll aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen: es gibt ein vielfältiges Programm. Dabei geht es auch hier um Angebote, die für die ganze Familie interessant sind. Gemeinsam bauen auf dem Aktivspielplatz, Jonglieren üben, Plattdütsch snacken oder mittelalterliches Bogenschießen sind einige der Möglichkeiten.

    Veranstaltet wird der Familientag vom „Netzwerk Familienfreundliche Region Uelzen“ Seit Anfang 2006 sitzen an einem Tisch die Stadt und der Landkreis Uelzen, sowie die Gemeinden, das Diakonische Werk, die GWK, der Handelsverein Stadt Uelzen e.V., die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft, die RBB und der Überbetriebliche Verbund Frau &Wirtschaft. Gemeinsam will das Netzwerk einen Anstoß geben, die Familienfreundlichkeit der Region weiter zu entwickeln. „Wir möchten, dass Familien bei uns gerne und gut leben. Dafür ist der Einsatz von allen gefragt: Bürgerinnen und Bürger, Verwaltung, Wirtschaft, Politik und Institutionen zeigen, wie es gehen kann und möchten andere ermutigen, diesen Beispielen zu folgen", sagt Andrea Zobel von Koordinierungsstelle Frau &Wirtschaft.

    Kontakt:
    Andrea Zobel, Tel. 0581 / 9712 615 oder Petra Heinzel, Stadt Uelzen, Tel. 0581/ 800 160