• Pressearchiv

    24-h-Rettungswache Suderburg bleibt bestehen (21.09.2006)

    Die Rettungswache Suderburg bleibt auch nach Ablauf des neunmonatigen Probelaufs rund um die Uhr besetzt. Darauf einigten sich Vertreter des Landkreises Uelzen, des DRK-Kreisverbands sowie der Krankenkassen in der vergangenen Woche. Die Krankenkassen signalisierten dabei ihre Bereitschaft, die Kosten für die im Competence Centrum in der Bahnhofstraße angesiedelte Rettungswache auch weiterhin zu tragen. „Die Auswertung der Statistiken hat gezeigt, dass der südwestliche Landkreis durch die ganztägige Bereitschaft besser als zuvor versorgt werden kann“, erklärte Erster Kreisrat Dr. Heiko Blume, der die Verhandlungen leitete. Zum Rettungswachenversorgungsbereich Suderburg gehören knapp 10.000 Einwohner. Weitere Rettungswachen gibt es in Uelzen, Ebstorf, Bad Bodenteich und Bad Bevensen.