• Pressearchiv

    ALBA ab Januar für Abholung der Gelben Säcke zuständig (12.12.2007)


    Das Duale System Deutschland (DSD) hat den Entsorgungsvertrag für den Gelben Sack im Landkreis Uelzen neu vergeben. Den Zuschlag hat die Firma ALBA aus Berlin erhalten, da sie das günstigste Angebot unterbreitet hatte.

    Ab dem 1. Januar 2008 ist ALBA daher im Landkreis Uelzen neuer Partner für die Entsorgung von Leichtverpackungen im Rahmen des Dualen Systems. Hierzu gehören die  Stadt Uelzen, die Samtgemeinden Bevensen, Bodenteich, Altes Amt Ebstorf, Rosche, Suderburg und Wrestedt sowie die Gemeinde Bienenbüttel.

    Für die Bürger ändert sich dadurch nichts: Es bleibt beim gewohnten 14-tägigen Abfuhrrhythmus und den bekannten Abfuhrtagen. Lediglich die Abholzeit der Gelben Säcke wird sich ändern. Die Bürger sollten ihre Gelben Säcke nach wie vor morgens zur Abholung bereitstellen, auch wenn sich zeigen sollte, dass die Einsammlung erst nachmittags erfolgt.

    Die Abholtermine und Verteilerstellen für Gelbe Säcke sind im Müllkalender des Abfallwirtschaftsbetriebs (AWB) veröffentlicht. Die Ausgabe für 2008 wird am Sonntag, 30. Dezember, im Uelzener Anzeiger an alle Haushalte im Landkreis verteilt.

    „Uns ist der direkte Draht zum Bürger wichtig. Deswegen sind wir jederzeit über eine neue kostenlose Hotline erreichbar“, so Mario Gieschler, ALBA-Ansprechpartner für den Landkreis Uelzen.

    Für Fragen rund um die Entsorgung von Leichtverpackungen aus Kunststoff, Verbundstoffen und Metallen über den Gelben Sack können sich die Bürger ab sofort über die

    kostenlose Hotline 0800 – 32 52 222

    an ALBA wenden. Weitere Informationen finden Sie im Internet auf www.alba.info



    Medienkontakt LK Uelzen:
                           

    Mario Gieschler,
    Tel.: 039 386 / 975 13 oder 0170 / 76 47 089

    Medienkontakt ALBA AG:                

    Axel Bahr,
    Tel.: 030 / 351 82 505 oder 0171 / 55 90 915