• Pressearchiv

    Aktion zum Tag der Zahngesundheit am 25. September (18.09.2007)


    Muss man Karies in Milchzähnen immer behandeln? Ab welchem Alter kann man schiefe Zähne korrigieren? Sind Kinderlebensmittel sinnvoll? Ist Fruchtzucker gesund? Um solche und ähnliche Fragen geht es beim Tag der Zahngesundheit, der jedes Jahr im September das Thema Mundhygiene in den Mittelpunkt stellt. In diesem Jahr lädt die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Uelzen/Lüchow-Dannenberg alle Eltern und Kinder am

    Dienstag, 25. September, 8.30 bis 12 Uhr,

    zu einem bunten Informationstag in den DRK-Kindergarten Wieren, Bollenser Weg 37, ein. Unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – auch unsere Zähne leben länger“ soll Aufklärung geleistet und die Bedeutung einer frühkindlichen Prophylaxe herausgestellt werden. In der Arbeitsgemeinschaft haben sich die gesetzlichen Krankenkassen, die niedergelassenen Zahnärzte und der Zweckverband Gesundheitsamt Uelzen/Lüchow-Dannenberg zusammengeschlossen, um die Zahnpflege bei Kindern und Jugendlichen zu fördern.

    Damit die Pflegetipps auch bei den Kindern ankommen, übernimmt das Holzwurm-Theater eine   Vermittlerrolle. In einem kindgerechten Figurentheaterstück nimmt Manni Milchzahn mutig den Kampf gegen Karies auf.  Ihren detektivischen Spürsinn können die Kleinen bei einem Spiel unter Beweis stellen, in dessen Verlauf sie die zahnfreundlichsten Nahrungsmittel herausfinden sollen.

    Ihre Eltern können sich derweil mit ihren Fragen und Beratungswünschen an Jugendzahnarzt Dr. Detlev Preuß oder den leitenden Amtsarzt Dr. Gerhard Wermes wenden. Die AOK bietet zudem eine Zuckerausstellung und einen Schmeck- und Riechtest an. Bevor die Besucher zum Zahnbürstenweitwurf antreten, können sich alle Besucher bei einem gesunden Frühstück stärken.

    Für  Fragen oder weitere Informationen steht Dr. Preuß als Ansprechpartner zur Verfügung, Tel.: 0581/ 82464,  E-Mail: d.preuss@gesundheitsamt-ue-dan.de.