• Pressearchiv

    Altpapiersammlungen im Landkreis Uelzen - lassen Sie sich nicht verwirren (06.01.2006)

    In den vergangenen Tagen wurde durch Zeitungsanzeigen und Verteilen von Handzetteln auf regelmäßige zusätzliche Sammlungen von Altpapier und Pappen in der Stadt Uelzen, Bad Bevensen und Bienenbüttel hingewiesen.
    Diese Sammlungen werden von der THW - Helfervereinigung e.V. in den Gebieten mit dem größten Altpapieraufkommen im Landkreis Uelzen organisiert und von der Firma Formata aus Wieren durchgeführt.

    Diese zusätzlichen Sammlungen sind nicht vom Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Uelzen veranlasst und wurden auch nicht mit ihm abgestimmt. Für Beanstandungen, die sich aus diesen Sammlungen ergeben könnten, übernimmt der Abfallwirtschaftsbetrieb keine Verantwortung.
    Der Landkreis Uelzen weist noch einmal darauf hin, dass für die Sammlung und Verwertung von Altpapier und Pappe aus Haushalten der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises zuständig ist.
    Der Landkreis muss sicherstellen, dass die Altpapiersammlung im gesamten Landkreis gewährleistet ist – auch in dem entferntesten Dorf und auch in Zeiten, in denen für die Sammlung und Verwertung des Altpapiers zugezahlt werden muss.

    Die Firma Melosch aus Hamburg mit Firmenniederlassung in Uelzen ist vom Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Uelzen mit der Durchführung der Sammlung und Verwertung von Altpapiers und Pappe beauftragt.
    Die Sammelmengen der Firma Melosch waren im vergangenen Jahr durch zusätzliche Altpapiersammlungen rückläufig.

    Die Sammlung von Altpapier und Pappe aus Haushalten durch den Landkreis erfolgt am gleichen Tag wie die Leerung der Restmülltonne. Hieran hat sich auch in diesem Jahr nichts geändert. Ansprechpartner und Termine sind wie bisher im Müllkalender 2006 veröffentlicht. Zu dieser Sammlung können nach wie vor auch Gewerbebetriebe ihr Altpapier und ihre Pappe bereitstellen (bis 0,5 m³ je Abfuhr).