• Pressearchiv

    Auftrag für Radweg an der K 11 vergeben (05.07.2006)

    Die Firma Siebenbrodt aus Uelzen erhält auf Beschluss des Kreisausschusses den Auftrag für den Bau eines Radwegs auf der nördlichen Seite entlang der K 11. Radfahrer dürfen sich freuen: Mit dem 1,7 km langen Abschnitt wird die Lücke zwischen den derzeit noch an der B 4 und in Sasendorf endenden Radwegen geschlossen. Die neue Fahrbahn für Drahtesel wird auf der freien Strecke aus Beton, im Ortsteil Sasendorf aus grauem Betonpflaster bestehen.

    Das Bauprojekt wird mit knapp 240.000 Euro zu Buche schlagen. Der Landkreis (70%) und die Stadt Bad Bevensen (30%) teilen sich die Kosten. Der Baubeginn ist für die 28. KW (ab 10. Juli) geplant. „Verkehrsbehinderungen sind dabei nicht auszuschließen“, kündigt Torsten Röper, stellvertretender Leiter des Amtes für Kreisstraßen und Abfallwirtschaft, an. „Zum Teil wird eine Ampelregelung erforderlich sein.“