• Pressearchiv

    Ausbildung: Sieben junge Leute starten beim Landkreis ins Berufsleben (04.08.2009)

     Sechs junge Frauen und ein junger Mann haben am vergangenen Montag, 3. August, beim Landkreis Uelzen ihre Berufsausbildung begonnen. Damit werden zurzeit insgesamt 15 Nachwuchskräfte beim Landkreis Uelzen ausgebildet.

    Die sieben neuen „Azubis“ streben nach ihrer Lehrzeit beim Landkreis verschiedene Abschlüsse an. Vier von ihnen wollen Verwaltungsfachangestellte werden, das sind ebenso viele wie in den jeweiligen Vorjahren. Eine der neuen Auszubildenden lässt sich zur Kreisinspektorin ausbilden. Außerdem haben zwei Praktikantinnen ihren Dienst angetreten, die im Rahmen ihrer schulischen Laufbahn ein einjähriges Praktikum beim Landkreis absolvieren.

    Begrüßt wurden die neuen Mitarbeiter durch den Ersten Kreisrat Dr. Heiko Blume, Ausbildungsleiterin Stefanie Schulze, den stellvertretenden Personalratsvorsitzenden Henning Wolk und die Jugend- und Auszubildendenvertreterin Sandra Pieratzki. Dr. Blume wünschte den Auszubildenden für ihre meist mehrjährige Lehrzeit alles Gute. Er forderte die neuen Kolleginnen und Kollegen auf, ihre Chance auf eine fundierte und qualifizierte Ausbildung wahrzunehmen und zu nutzen.

    Einen ersten Überblick zur Organisationsstruktur des Landkreises und zu entsprechenden Arbeitsabläufen gab’s anschließend durch Johanna Meyer, Mitarbeiterin im Personalamt. Darüber hinaus informierte die Auszubildende Ann-Kathrin Kusber die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Details der Ausbildung. Die ersten tatsächlichen Schritte ins Berufsleben begannen dann mit einem Rundgang durch das Kreishaus.        

    Mit der Einstellung der neuen Auszubildenden kommt der Landkreis Uelzen trotz der nach wie vor angespannten Haushaltssituation auch in diesem Jahr seiner gesellschaftspolitischen Verantwortung nach, jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu geben.

    Zu Verwaltungsfachangestellten werden Anke Ellenberg, Denise Neu, Vanessa Isabelle Vogel und Erik Woithe ausgebildet, zur Kreisinspektor-Anwärterin Sabrina Bratz. Ein einjähriges FOS-Praktikum absolvieren Janine Prey und Angelika Uhl