• Pressearchiv

    Baustelle an der K 4 in den Sommerferien (20.06.2007)


    Die Firma Kalinowsky aus Bad Bevensen erhält die Aufträge für den Ausbau der K 4 zwischen Rohrstorf und Gr. Thondorf sowie für den Ausbau der K 17 zwischen Lehmke, Hanstedt II und Rätzlingen. Das hat der Kreisausschuss in seiner letzten Sitzung beschlossen. Das Unternehmen hatte in den öffentlichen Ausschreibungen das jeweils günstigste Angebot unterbreitet.

    Die Fahrbahndecke des 2,5 km langen Bauabschnitts an der K 4 ist stark gerissen und teilweise verdrückt. Da das Regenwasser dort nicht mehr reibungslos abläuft, kann die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet werden. In den Sommerferien soll nun mit der Sanierung der Straße und der Erneuerung einer Schulbushaltestelle auf diesem Teilstück begonnen werden. Die Kosten für die Bauarbeiten, die bis Ende August abgeschlossen sein sollen, betragen rund 350.000 Euro. Zu 70% wird die Maßnahme nach dem GVFG (Gemeindeverkehrsfinanzierungs-Gesetz) gefördert.

    Mit dem gleichen Anteil werden auch die Straßenerneuerungen zweier Bauabschnitte auf der K 17 gefördert. Die beiden zusammen etwa 2,1 km langen Teilstrecken weisen identische Schäden auf wie der Abschnitt an der K 4. Die Arbeiten sollen bis Ende September abgeschlossen sein. Die Kosten liegen bei etwa 320.000 Euro.

    Umleitungsempfehlungen für beide Baustellenabschnitte werden rechtzeitig bekannt gegeben.