• Pressearchiv

    Belegschaft des Landkreises nimmt's zunehmend sportlich (20.05.2009)

     „Dehnen, strecken, beugen“ – heißt es seit wenigen Tagen für zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung, die ihrer Gesundheit zuliebe einmal pro Woche (jeweils dienstags) ein neues Angebot ihres Arbeitgebers wahrnehmen. „Sport in der Mittagspause“ nennt sich das Programm, das der Landkreis in Zusammenarbeit mit einem Uelzener Krankengymnastikstudio seit kurzer Zeit anbietet.

    „Die Resonanz auf das Angebot ist überwältigend. Damit möglichst viele Kolleginnen und Kollegen teilnehmen können, mussten wir statt zwei sogar drei Gruppen einrichten – und dennoch kommen noch nicht alle Interessierten zum Zug“, so Sabine Bruns, die das Projekt in der landkreiseigenen „Arbeitsgruppe Gesundheitsmanagement“ mit vorbereitet hat.

    Die Arbeitsgruppe hatte im Herbst vergangenen Jahres ihre Arbeit aufgenommen. Ihre Aufgabe ist es, in den nächsten Jahren ein nachhaltiges System des Gesundheitsmanagements für den Landkreis Uelzen und den „Zweckverband Gesundheitsamt“ zu entwickeln und zu etablieren. Durch ein solches System soll nicht nur die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefördert und geschützt sowie deren Leistungsfähigkeit gesteigert werden, sondern auch die Arbeitsbedingungen insgesamt verbessert werden. „Wichtigstes Ziel ist, das Wohlbefinden und damit die Motivation der Kollegen zu fördern“, so Sabine Bruns.

    Sport hat beim Landkreis Uelzen seit jeher eine große Bedeutung. So gibt es bereits seit vielen Jahren mehrere Betriebssportgruppen, in denen Mitarbeiter sportlich aktiv sind. Dazu gehören unter anderem die Gruppen Fußball, Badminton und Kegeln. Durch die Betriebssportgruppen wird nicht nur die körperliche Fitness der Teilnehmer gefördert. Das regelmäßige sportliche Miteinander leistet darüber hinaus auch einen wichtigen Beitrag zu einem guten Betriebsklima, denn gesellige Aktionen stehen natürlich ebenfalls auf dem Programm der jeweiligen Gruppen.

    Seit einigen Jahren beteiligt sich die Belegschaft des Landkreises Uelzen außerdem an weiteren sportlichen Aktivitäten wie zum Beispiel an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, die das niedersächsische Sozialministerium, die AOK und der ADFC veranstaltet. Frei nach dem Motto „Rauf aufs Rad für Umwelt und Gesundheit“ werden sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises an der inzwischen sechsten Auflage der Aktion beteiligen, die vom 1. Juni bis zum 31. August läuft. Und das Beste: Für diese Form der sportlichen Betätigung gibt es neben mehr Fitness und besserer Gesundheit sogar noch die Chance auf attraktive Sachpreise.