• Pressearchiv

    Betriebssport: Landkreis organisiert neue Kooperation (02.04.2014)

    „Dehnen, strecken, beugen“ – heißt es ab heute für zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisverwaltung, die ihrer Gesundheit zuliebe einmal pro Woche (jeweils mittwochs) ein neues Angebot ihres Arbeitgebers wahrnehmen. „Fitnessgymnastik und Ähnliches für den ganzen Körper“ nennt sich das Programm, das die Uelzener Kreisverwaltung zusammen mit einer qualifizierten Trainerin organisiert hat und ab heute anbietet.

    Das Besondere: Nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung steht das neue Angebot offen, auch die Belegschaften der Uelzener Stadtverwaltung, des IT-Verbundes Uelzen sowie des Zweckverbandes Gesundheitsamt haben die Möglichkeit, bis Ende Oktober einmal pro Woche in den Abendstunden mit von der Partie zu sein. Lediglich während der Sommerferien finden keine entsprechenden Übungsstunden statt.

    Einzelheiten erläutert Vanessa Boetsch, die das Betriebssportangebot federführend organisiert hat: „Das Angebot umfasst sowohl Elemente aus den Bereichen Fitness und Rückenschule als auch aus den Bereichen Gymnastik und Aerobic, die abwechselnd unterrichtet werden.“

    Durch solche Angebote soll die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefördert und geschützt sowie deren Leistungsfähigkeit gesteigert werden.

    Sport hat beim Landkreis Uelzen seit jeher eine große Bedeutung. So gibt es bereits seit vielen Jahren Betriebssportgruppen, in denen Mitarbeiter sportlich aktiv sind. Dazu zählen unter anderem die Gruppen Fußball und Badminton. Auch Rudern, Zumba oder „Mittagspausensport“ standen in den vergangenen Jahren bereits auf dem Programm.
    Durch die Betriebssportgruppen wird nicht nur die körperliche Fitness der Teilnehmer gefördert. Das regelmäßige sportliche Miteinander leistet darüber hinaus auch einen wichtigen Beitrag zu einem guten Betriebsklima, denn gesellige Aktionen stehen natürlich ebenfalls auf dem Programm der jeweiligen Gruppen.