• Pressearchiv

    Breitbandversorgung im Landkreis Uelzen (28.02.2011)

    Erfreuliche Nachrichten aus Hannover kann Landrat Dr. Elster verkünden. Für die Verbesserung der Breitbandversorgung für ein schnelleres Internet hatte der Landkreis bis zu 500.000 € im Haushalt bereitgestellt. Da das Telekommunikationsunternehmen Vodafone, der Gewinner der Ausschreibung im Heide-Cluster“, die neue LTE-Technologie verwendet, werden die Investitionskosten sehr viel geringer als erwartet. Der Landkreis muss deshalb nur knapp 45.000 € bereitstellen.
    Nach Angaben von Vodafone kommen als weitere erfreuliche Botschaften hinzu, dass fast alle Haushalte erschlossen werden und mit wenigen Ausnahmen grundsätzlich mit einer Mindestrate von 3 Mbit/s oder sogar deutlich schneller im Internet surfen können. Seit Dezember 2010 wird die notwendige Hardware in Form von Datensticks zur Verfügung gestellt. Demnächst wird es Modems geben, die sowohl Telefonieren als auch Breitbandversorgung ermöglichen werden.
    Sollte in Kürze absehbar sein, dass einige gebiete dennoch unterversorgt bleiben, können über ein Interessenbekundungsverfahren andere Anbieter gefunden werden. „Wir bleiben am Ball“, so Marlis Kämpfer, die Leiterin der Wirtschaftsförderung Uelzen aktiv.