• Pressearchiv

    Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen unterstützt Verein "Clinic Clowns" (25.11.2015)

    Notleidenden und kranken Kindern zu helfen, dies war Lina Knappmann aus Bad Bevensen und ihrem inzwischen verstorbenen Ehemann Walter ein ganz besonderes Anliegen. Deshalb ließ die rüstige Dame der „Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen“ im Jahr 2013 eine außergewöhnlich hohe Spende zukommen, die als so genannter Teilfonds nunmehr ausschließlich diesem Zweck dient.

    Die Vorstandmitglieder der Bürgerstiftung (stehend) übergaben einen symbolischen Scheck an Clinic Clown Mandarine und Chefarzt Dr. Swen GeerkenDie ersten Früchte dieses finanziellen Engagements hat die Bürgerstiftung nun geerntet und vor wenigen Tagen an den Verein „Clinic Clowns“ aus Hannover weitergereicht, der sich auf ganz besondere Weise kranken und hilfsbedürftigen Kindern widmet – und dies regelmäßig auch im Klinikum Uelzen. Denn in der dortigen Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin ist jede Woche für mehrere Stunden „Clinic Clown Mandarine“ unterwegs, um den zum Teil schwer erkrankten Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

    Und, wie Chefarzt Dr. Swen Geerken im Rahmen der symbolischen Scheckübergabe betonte, um damit einen ganz wichtigen Beitrag zur Genesung der kleinen Patienten zu leisten. „Positive Emotionen im Allgemeinen und Lachen im Besonderen unterstützen die Heilung. Die Clowns helfen damit also nicht nur den Kindern ganz direkt, sondern sie unterstützen durch ihr Wirken natürlich auch Ärzte und medizinisches Personal in ihren Bemühungen.“

    Dr. Geerken dankte den anwesenden Vorstandmitgliedern der Bürgerstiftung, unter ihnen Landrat Dr. Heiko Blume als Vorsitzender, sowie Dirk Köhler, Andreas Richter und Horst Eckert, ausdrücklich für die Geldspende an den Verein – ebenso wie auch „Clown Mandarine“, die seit inzwischen zehn Jahren kleine Patienten im Klinikum Uelzen besucht.

    „Es ist schon ein bisschen Einfühlungsvermögen erforderlich, um als Clinic Clown unterwegs zu sein“, so Mandarine. Schließlich seien die Kinder alle unterschiedlich und so müsse eben auch unterschiedlich auf jedes einzelne Kind zu- und eingegangen werden. Als „Clinic Clown“ versuche sie, den Kindern Ängste zu nehmen, im Einzelfall auch Ängste vor Ärzten und medizinischem Personal.

    Dies bestätigt Dr. Geerken: „Manchmal kommen wir emotional nur schwer an die Kinder heran, können nur schwer Vertrauen aufbauen. Hier können die Clinic Clowns Türen aufstoßen und uns den emotionalen Zugang zu den kleinen Patienten sehr erleichtern“, so der Mediziner.

    Als Vorsitzender der Bürgerstiftung würdigte Landrat Dr. Blume die Arbeit des Vereins: „Die Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen ist sich sicher, dass die Arbeit der Clinic Clowns eine ganz wichtige Arbeit ist und dass sie kranken Kindern wirklich helfen kann. Was lag also näher, als dem Wunsch von Frau Knappmann auf diese Weise beziehungsweise durch diese Spende nachzukommen.“ Außerdem, so Blume weiter, sei die Spende (in Höhe von 800 Euro) auch ein Beispiel dafür, welch zahlreiche unterschiedliche Fördermöglichkeiten es für Unterstützer der Bürgerstiftung gebe.       

    Nähere Informationen zur Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen sind erhältlich unter der Rufnummer 0581/82-200.