• Pressearchiv

    Bürgerstiftung spendet 6.000 Euro an ehrenamtlich getragene Bäder (02.09.2015)

    Drei Bäder, drei Spenden-Schecks, herrlichstes Sommerwetter und ein Empfang, den die Vorstandsmitglieder der „Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen“ in dieser Form auch noch nicht erlebt haben dürften. Anlässlich einer offiziellen Spendenübergabe, die per Los-Entscheid im Sommerbad Wieren stattfand, wurden sie dort nicht nur von einzelnen Repräsentanten der Sommerbäder Wieren und Stadensen sowie des Naturbades Wriedel erwartet, sondern gleich von einer ganzen Mitglieder-Schar der jeweiligen privaten Betreiber-Vereine. Sogar Orts- und Samtgemeindebürgermeister hatten es sich nicht nehmen lassen, den Termin wahrzunehmen und den Vereinsmitgliedern persönlich für deren ehrenamtliches Engagement zu danken.

    Große Freude im Sommerbad Wieren: Die "Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen" unterstützt insgesamt drei Bäder im Landkreis mit einer großzügigen GeldspendeSo Aues Samtgemeindebürgermeister Harald Benecke, der nicht nur der Bürgerstiftung für deren großzügige Zuwendung herzlich dankte, sondern sich auch direkt an die anwesenden Vereinsmitglieder wandte: „Um den Betrieb dieser drei Bäder aufrechterhalten zu können, sind die Kommunen auf freiwilliges Engagement angewiesen. Durch Ihren persönlichen Einsatz ermöglichen Sie der Bevölkerung ein ganz wichtiges und gern genutztes Freizeitangebot. Deshalb freue ich mich, dass die Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen dieses Engagement würdigt und die drei Betreiber-Vereine mit jeweils 2.000 Euro unterstützt.“

    Auch Michael Müller, Kassierer und Vorstandsmitglied des Vereins „Sommerbad Stadensen“, dankte der Bürgerstiftung: „Die Spende bringt uns wirklich weiter in unserem Bemühen, das Sommerbad Stadensen betreiben zu können.“ Der Betrieb des Bades sei nicht nur für Freizeit-Schwimmer wichtig, sondern mindestens ebenso für Vereine, die das Bad regelmäßig für ihre Aktivitäten nutzten und zum Beispiel jungen Menschen eine Schwimmausbildung ermöglichten.

    Zuvor hatte Landrat Dr. Heiko Blume als Vorsitzender der Bürgerstiftung die Arbeit der Vereine gewürdigt: „Wir sind uns sicher, mit unserer Zuwendung auch hier eine gute und richtige Wahl getroffen zu haben. Ich kann mich im Namen der Bürgerstiftung nur für Ihre Arbeit bedanken und Sie herzlich bitten, sich auch künftig freiwillig für Ihre jeweiligen Bäder einzusetzen. Bitte machen Sie weiter so und sichern Sie damit auch ein gutes Stück Standort-Attraktivität!“

    Abschließend dankte Blume allen Spenderinnen und Spendern, die die „Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen“ unterstützt haben – insbesondere den Mitgliedern des so genannten „100-Euro-Stifter-Clubs“. Die Spendenübergaben an die Betreiber-Vereine der drei Bäder seien nur aufgrund dieses Engagements möglich gewesen.

    Nähere Informationen zur Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen sind erhältlich unter der Rufnummer 0581/82-200.