• Pressearchiv

    Datenschutz: Kreismedienzentrum schult Lehrer im Umgang mit digitalen Medien (04.12.2013)

    Beim Kreismedienzentrum des Landkreises Uelzen findet erstmals ein Fortbildungsangebot für Datenschutzbeauftragte an niedersächsischen Schulen statt. Am Dienstag, 17. Dezember 2013, sowie am Dienstag, 14. Januar 2014, werden im Rahmen des Seminars Grundlagen des Datenschutzes an Schulen vermittelt. Ziel ist insbesondere die grundsätzliche Sensibilisierung für datenschutzrelevante Fragestellungen. Begleitet wird die Veranstaltung durch die Medienberatung Niedersachsen, den Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen sowie das niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung. Weitere Infos sowie die Anmeldeformalitäten sind erhältlich unter https://vedab.nibis.de/veran.php?vid=64013.

    Zum Hintergrund: Kinder und Jugendliche wachsen in heutiger Zeit wie selbstverständlich mit den digitalen Medien auf. Dabei nimmt die Nutzung sozialer Netzwerke wie „Facebook“ und so genannte Messenger wie „WhatsApp“ rasant zu. Geben Kinder und Jugendliche Informationen über digitale Medien preis, so tun sie dies nicht nur im privaten Umfeld. Auch im schulischen Bereich werden soziale Medien genutzt. Nicht selten entscheiden sich Schulen, eine Profilseite bei „Facebook“ anzulegen, von Schülern Fotos anzufertigen und auf die Schulhomepage zu setzen oder Klassenlisten zwecks Notenverwaltung per Mail an die Lehrkräfte zu verschicken. Doch bei solchen Aktionen ist oft Vorsicht geboten. Schnell handelt man im grauen Bereich und verstößt gegen geltendes Recht, ohne es zu wissen.

    Das Seminar soll dazu beitragen, dass Lehrkräfte diese Fallstricke kennen und entsprechend handeln. Es vermittelt unter anderem Kenntnisse darüber, welche Daten im schulischen Bereich aufgrund der gesetzlichen Vorgaben schützenswert sind und was es bei der Nutzung digitaler Medien zu beachten gilt.