• Pressearchiv

    Deutsch-Polnische Zusammenarbeit: Horst Eckert erhält Auszeichnung (12.02.2014)

    Für seine langjährigen Verdienste und großartigen Leistungen, die er für die Deutsch-Polnische Zusammenarbeit erbracht hat, ist Horst Eckert aus Bad Bevensen Ende Januar im polnischen Wolsztyn (Wollstein) ausgezeichnet worden.

    Horst Eckert (r.) nahm die Auszeichnung aus den Händen von Landrat Ryszard Kurp entgegen.Eckert, seines Zeichens Vorsitzender des „Heimatkreises Wollstein“, hatte die Auszeichnung im Rahmen des Neujahrsempfangs des Kreises Wolsztyn entgegengenommen. Dessen Landrat, Ryszard Kurp, sprach Eckert nicht nur persönlich seinen Dank und seine Anerkennung aus, sondern der polnische Landrat überbrachte dem Bad Bevenser auch die Glückwünsche des Generalkonsuls der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Gottfried Zeitz.

    Der Kreis Wolsztyn ist seit dem Jahre 1957 offizieller Partnerkreis des Landkreises Uelzen. „Vor diesem Hintergrund freue ich mich natürlich ganz besonders über die Ehrung, die Horst Eckert  kürzlich in Polen erfahren hat“, so Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume. Eckert habe sich die Auszeichnung mehr als verdient. Gleichzeitig, so Blume weiter, erhoffe er sich eine Fortsetzung der für beide Seiten wertvollen und lehrreichen Kontakte. In der Patenschaftsurkunde heißt es unter anderem: „Der Landkreis Uelzen übernimmt mit dieser Urkunde die Patenschaft über die ehemaligen Deutschen des Landkreises Wollstein. Die Übernahme der Patenschaft soll der Verbundenheit zwischen alter und neuer Heimat einen sinnfälligen Ausdruck verleihen.“

    Horst Eckert und der Heimatkreis Wollstein pflegen bereits seit den 70er Jahren Kontakte mit Einwohnern des ehemaligen Landkreises Wollstein. Dabei ist es ihnen gelungen, gemeinsam zahlreiche Initiativen zu starten, die Polen und Deutsche einander näher gebracht haben.