• Pressearchiv

    „Die 3 Mal(werk)erinnen Ausstellung“ im Kreishaus eröffnet (15.06.2016)

    "v.l.n.r.: Barbara Lachmann, Karin Joseph, Yvonne Sommerfeld-Klinge und Landrat Dr. Heiko Blume bei der Ausstellungseröffnung im Kreishaus"„Das Kreishaus öffnet zum wiederholten Mal seine Türen, um sich der Kunst zu öffnen und dieser Raum zu geben.“ Mit diesen Worten eröffnete Landrat Dr. Heiko Blume am vergangenen Freitagnachmittag eine gemeinsame Präsentation der drei Künstlerinnen Barbara Lachmann, Karin Joseph und Yvonne Sommerfeld-Klinge mit dem Titel „Die 3 Mal(werk)erinnen Ausstellung“. Bis einschließlich 28. Oktober 2016 sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, deren vielfältige Werke im ersten Obergeschoss des Uelzener Kreishauses während der üblichen Öffnungszeiten zu bestaunen. Die Bilderschau zeigt sowohl Stilleben und Porträts in Aquarell, Pastell-, Acryl, Öl- und Mischtechnik als auch entsprechende Phantasie-, Landschafts- und Tierbilder. Es ist nicht die erste gemeinsame Aktion der drei Frauen; bereits im Jahr 2014 zeigten sie gemeinsam eine Auswahl ihrer Bilder im Wandelgang des Kurzentrums Bad Bevensen.

    Den ungewöhnlichen Titel ihrer Ausstellungen beschreiben die Künstlerinnen wie folgt: „Wir drei Malerinnen haben unsere Ausstellungen so genannt, weil wir uns jeden Monat gemeinsam bei der Kunstpädagogin Birgit Schiemann in Proitze treffen, um etwa fünf Stunden an unseren Bildern zu arbeiten beziehungsweise zu werken und dabei immer wieder Neues dazu zu lernen. Die Gemeinschaft ermöglich uns den Austausch von persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Farben, Untergründen und Gestaltungstechniken.“

    Barbara Lachmann ist 1945 in Wernigerode/Harz geboren und lebt seit dem Jahr 2010 im Wendland. Häufig auftauchende Sujets ihrer Arbeiten in Öl sind Porträts von Frauen und florale Motive, welche oft von starker Sinnlichkeit und Farbenpracht geprägt sind.
    Karin Joseph ist 1971 in Ueckermünde geboren und lebt seit 1991 in Uelzen. Neben vereinzelten Figurenporträts sind es Stillleben und vor allem Landschaften, die ihr Werk bestimmen. In ihren Landschaften bereist sie die Welt. In warmen Farbtönen gehalten und in realistischer Manier entführt sie den Betrachter nach Italien, in die Südsee oder auch nach Afrika.

    Yvonne Sommerfeld-Klinge ist 1970 in Frankenberg/Sachsen geboren und im Jahr 1989 über Prag nach Uelzen gekommen. Auch ihr Werk ist vielfältig an Motiven. Es reicht von figürlichen Darstellungen bis zu Landschaftsmotiven. Ebenso variiert sie Material und Technik.  Als einzige der drei Malerinnen widmet sie sich dem Tierporträt, insbesondere dem von Vögeln. Dabei ordnet sie den Tieren Charakterzüge zu, die gemeinhin mit diesen in Verbindung gebracht werden.