• Pressearchiv

    Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe: Treffen soll Koordination und Kooperation fördern (17.02.2016)

    Zu einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Titel „Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe im Landkreis Uelzen“, die am Dienstag, 8. März 2016, von 19 bis 21 Uhr, im Uelzener Rathaus stattfindet, lädt der Präventionsrat Uelzen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein. Das Treffen soll nicht nur als Begegnungsforum der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer bzw. Flüchtlingsinitiativen dienen, sondern auch die Zusammenarbeit mit hauptamtlichen Trägern und Institutionen thematisieren. Die „Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe“ des Landkreises Uelzen wird an diesem Abend ebenfalls für Fragen zur Verfügung stehen.

    „Seit der ersten Veranstaltung des Präventionsrates zu dem Thema im November 2014 ist einige Zeit vergangen, in der sich sehr viel Positives getan hat. Sowohl durch die Verwaltung als auch durch hauptamtliche Sozialarbeiter wie durch Ehrenamtliche wird täglich für viele Flüchtlinge spontane und effektive Hilfe geleistet“, so Peter Wegener vom Präventionsrat. Nun sei es wichtig, einen Überblick über die vielfältigen Formen der freiwilligen Hilfe aufzuzeigen und einen Austausch von Informationen und Erfahrungen zu ermöglichen.

    Konkret soll es im Rahmen der Veranstaltung um verschiedene Themenbereiche gehen, die bei der Betreuung und Versorgung von Flüchtlingen von Bedeutung sind. Die Palette reicht von speziellen Angeboten für ältere und jüngere Flüchtlinge über Sprach- und Sportangebote bis hin zu den Themen Kleiderkammern und Spenden, Regelmäßige Treffen, Internet und Facebook sowie weitere Freizeitangebote wie Koch-Kurse oder Theater-Gruppen.

    Der Präventionsrat bittet um Anmeldung (mit Angabe der Teilnehmerzahl) bis 1. März 2016 unter der E-Mail-Adresse praeventionsrat-uelzen@t-online.de.