• Pressearchiv

    Einbürgerungstests: Bisher vergleichsweise geringe Nachfrage (03.12.2008)

     „Die Nachfrage nach Einbürgerungstests bzw. nach den entsprechenden Vorbereitungskursen ist bei uns im Vergleich zu unseren Nachbarlandkreisen bisher deutlich verhaltener“, so Andreas Quent von der Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow-Dannenberg. Ein angebotener Vorbereitungskurs habe bereits mangels Interesse abgesagt werden müssen.

    Der erste Einbürgerungstest für den Landkreis Uelzen hat dagegen am 6. November bereits stattgefunden. Insgesamt acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten sich dem einstündigen schriftlichen Test, bei dem es von 33 Fragen aus den Bereichen Politik, Gesellschaft und Geschichte mindestens 17 richtig zu beantworten gilt. Übrigens: Von den mehr als 30 Fragen beschäftigen sich sieben mit dem Bundesland Niedersachsen.   

    Seit dem 1. September 2008 müssen sich Einbürgerungswillige in ganz Deutschland bei ausgewählten Volkshochschulen in der Nähe ihres Wohnortes zu Einbürgerungstests anmelden. Auch die Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow-Dannenberg ist Testzentrum für Interessierte aus unserer Region.

    Ein entsprechend bestandener Test ist dabei aber nur eine von mehreren Voraussetzungen für eine Einbürgerung. Die nächsten Tests für den Landkreis Uelzen bietet die Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow-Dannenberg am 12. Februar und am 14. Mai 2009 an. Die Teilnahme an einer solchen Prüfung kostet 25 Euro.

    Auch ein neuerlicher Vorbereitungskurs ist bereits geplant: Das Seminar beginnt am 5. Februar 2009 und findet an acht Nachmittagen jeweils von 16 bis 18.15 Uhr in Uelzen statt. Die Kosten betragen knapp 60 Euro.

    „Die Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow-Dannenberg hat seit Jahren Erfahrungen mit der Zielgruppe der Zuwanderinnen und Zuwanderer im Bereich der Integrationskurse“, so Andreas Quent. Insofern hoffe er, dass auch die angebotenen Einbürgerungskurse und –tests künftig noch stärker wahrgenommen würden.

    Die Kreisvolkshochschule steht für weitere Informationen und Anmeldungen unter der Rufnummer 0581/976490 zur Verfügung.