• Pressearchiv

    Entdeckerbus: Verwaltung schlägt für die Saison 2009 Änderungen vor (07.11.2008)

     „Die Abschluss-Bilanz der diesjährigen Entdeckerbus-Saison fällt aus unserer Sicht extrem positiv aus, denn der Rückgang der Fahrgastzahlen, mit dem wir angesichts des erstmalig erhobenen Fahrpreises gerechnet hatten, ist deutlich geringer ausgefallen als befürchtet“, so Marlis Kämpfer, Leiterin der Wirtschaftsförderung „Uelzen aktiv“.

    Am 26. Oktober hatten die Gespanne der Entdeckerbus-Flotte zum letzten Mal in diesem Jahr heimische und auswärtige Fahrgäste durch die Region gefahren. Zeit, Bilanz zu ziehen:

    Vom 1. Juli bis zum 26. Oktober wurden die Angebote der Entdeckerbusse insgesamt 28.864 Mal  genutzt, im Vorjahr waren es insgesamt 31.354. Das bedeutet einen Rückgang um rund 14 Prozent. Verkauft wurden 11.688 Tages-Tickets, davon fast 800 im Vorverkauf. Im Durchschnitt wurde also jedes Tages-Ticket für mehr als zwei Fahrten mit dem Entdeckerbus genutzt. Kinder und Schutzengel durften dagegen erstmals kostenlos mitfahren.

    Die größte Resonanz fanden die Angebote des Entdeckerbusses im August mit knapp 9.500 Fahrgästen, im Oktober nahmen mit rund 5.000 die wenigsten Fahrgäste in den Bussen Platz. Als beliebteste Linie erwies sich die Verbindung Ellerndorfer Heide/Hösseringen. Die Linie 2 hatte insgesamt mehr als 10.500 Mitfahrer. Ebenfalls gut angenommen wurde die Linie 1 Bad Bevensen/Bienenbüttel: Fast 9.700 Fahrgäste pendelten auf dieser Strecke. Die Linie 3 zwischen Bad Bodenteich und Suhlendorf nutzten immerhin noch mehr als 8.600 Personen. Nur an drei Tagen wurden insgesamt weniger als 100 Personen befördert.

    Immer mehr Fahrgäste wollen offenbar die Gelegenheit nutzen, ihr Fahrrad mit auf die Entdeckerbus-Tour zu nehmen. Trotz insgesamt rückläufiger Fahrgastzahlen wurden deutlich mehr Fahrräder mitgenommen als im Vorjahr. Die Zahl stieg von 5.246 im Jahr 2007 auf 5.924 in diesem Jahr – eine Steigerung um rund 13 Prozent.

    Besonders positiv bewertet nach Angaben der Wirtschaftsförderung auch die Hotellerie aus Bad Bevensen die abgelaufene Entdeckerbus-Saison. Einzelne Betriebe hätten gar schriftlich ihre „Begeisterung“ über die positiven Auswirkungen auf ihre jeweiligen Häuser zum Ausdruck gebracht.

    Das Ende der diesjährigen Saison ist für die Wirtschaftsförderung „Uelzen aktiv“ aber auch Anlass, um schon einmal voraus zu schauen: Um entsprechenden Anregungen gerecht zu werden, sollen die Entdeckerbusse im nächsten Jahr bereits ab dem 1. Mai rollen, dann allerdings nur bis zum 30. September. Anstatt drei soll es vier Routen geben. Die zusätzliche Tour soll direkt von Bad Bevensen aus den Nordkreis bedienen und eine Umstiegsmöglichkeit für alle bieten, die in die Ellerndorfer Heide fahren möchten. Jede Route soll nur noch viermal am Tag befahren werden. In diesem Jahr waren es fünf Fahrten. Der Preis für ein Tagesticket soll von drei auf vier Euro angehoben werden.

    Sollte die Politik zustimmen, rechnet die Wirtschaftsförderung „Uelzen aktiv“ für die kommende Entdeckerbus-Saison mit Kosten von insgesamt 300.000 Euro, denen voraussichtliche Einnahmen in Höhe von 50.000 Euro entgegenstünden. Der Werbeaufwand soll erhöht werden, um den Anreiz für einen Urlaub oder Ausflug in den Landkreis Uelzen weiter zu verstärken. Die Kosten werden vollständig vom Land erstattet. In diesem Jahr flossen durch den Verkauf der Tickets rund 35.000 Euro in die Kassen.

    In seiner jüngsten Sitzung hat der Wirtschaftsförderungsausschuss noch nicht über die Pläne entschieden und sich vertagt. Das Thema soll zunächst im Rahmen der Haushaltsklausuren der Fraktionen beraten werden.