• Pressearchiv

    Famoser Start: Fast 12.000 Fahrgäste gingen im August auf Entdeckerbus-Tour (12.09.2007)


    Der „Run“ auf den Entdecker-Bus übertrifft im Landkreis Uelzen bislang die kühnsten Erwartungen aller Beteiligten. Im August wurden insgesamt 11.753 Fahrgäste gezählt. „Wir haben zwar mit einem Erfolg gerechnet, aber nicht in diesem Ausmaß“, freute sich Wirtschaftsförderin Marlis Kämpfer bei einem Erfahrungsaustausch mit Vertretern der HeideRegion Uelzen e.V., der Verkehrsgesellschaft Nordost-Niedersachsen (VNO) und der drei ausführenden Busunternehmen. Jürgen Clauß, Geschäftsführer der HeideRegion, kann dies nur bestätigen. „Wir haben zahlreiche Rückmeldungen von begeisterten Gästen erhalten, die den gut organisierten Service gelobt haben. Viele Ausflugsziele und gastronomische Betriebe konnten durch den Entdecker-Bus höhere Besucherzahlen verzeichnen.“

    Erfreulicherweise beschränkt sich der Andrang nicht nur auf die Wochenenden: Die beiden meist frequentierten Tage mit jeweils über 600 Passagieren waren überraschenderweise Dienstage. Bei einzelnen Fahrten wurde der Platz im Bus so knapp, dass die Gäste mit Stehplätzen vorlieb nehmen mussten. Auch die Fahrradanhänger waren meist gut gefüllt, da rund 20 Prozent der Busreisenden (2.329) ihre Drahtesel mitbrachten. Bis auf eine Ausnahme habe man jedoch immer alle Reisewilligen mitnehmen können, bilanzierte der Uelzener Geschäftsstellenleiter der Regionalbus Braunschweig GmbH (RBB), Hans-Joachim Leibrandt. Größeren Gruppen und Menschen, die auf Rollstühle angewiesen seien, empfehle er vorsichtshalber dennoch eine Anmeldung unter Tel. 0581 / 976 280.

    Mit der neuen Audio-CD, die seit kurzem die Gäste während der Fahrt über die Sehenswürdigkeiten informiert, hat das Angebot einen weiteren Qualitätssprung erhalten. Vor jeder Haltestelle wird Wissenswertes über die jeweiligen Attraktionen und über Ausflugsmöglichkeiten in der näheren Umgebung vermittelt. Die Nordroute mit Bad Bevensen, Ebstorf und der Ellerndorfer Wacholderheide erfreute sich mit 7.121 Reisenden größerer Beliebtheit als die Südroute über Suderburg, Hösseringen und Esterholz (4.632).

    Auch die Vertreter der Busunternehmen Paul Schulze aus Uelzen und Timm Bustouristik aus Bad Bodenteich hatten fast nur Positives zu berichten. Der Entdecker-Bus komme bei den Besuchern so gut an, dass viele gar nicht glauben könnten, dass die Fahrt tatsächlich kostenlos sei. Das Alter der Gäste sei bunt gemischt und reiche vom Kleinkind bis zum Senioren. Erstaunlich sei der hohe Anteil auswärtiger Besucher. Höchstens 10 Prozent, so schätzen die Busfahrer, stammten aus dem Landkreis. Auch die Fahrplantaktung sei sehr gut ausgetüftelt und könne fast immer eingehalten werden. Jetzt hoffen alle Beteiligten nicht nur auf schönes Ausflugswetter im Herbst, sondern auch auf eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte im nächsten Jahr. „Der Entdecker-Bus ist schließlich der totale Knaller“, so Leibrandt.

    Weitere Informationen zu den Fahrplänen, Haltestellen 
    und Routenverläufen finden Sie hier...