• Pressearchiv

    Impflücken: Gesundheitsamt berät in Schulen (06.11.2013)

    Die Ärztinnen und Ärzte des gemeinsamen Gesundheitsamtes der Landkreise Uelzen und Lüchow-Dannenberg werden in den nächsten Wochen die siebten und achten Klassen der weiterführenden Schulen im Landkreis Uelzen besuchen, um dort auf freiwilliger Basis die Impfausweise von Kindern beziehungsweise Jugendlichen durchzusehen. Mit der Aktion möchte das Gesundheitsamt auf mögliche Impflücken aufmerksam machen und Fälle von Masern im Landkreis verhindern.

    Seit Jahresbeginn werden in Deutschland vermehrt Erkrankungsfälle von Masern dokumentiert. In Niedersachsen wurden dreimal so viele Fälle festgestellt wie im Jahr zuvor. „Weil sich bei fehlendem Impfschutz Infektionskrankheiten wie Masern gerade in Schulen schnell ausbreiten können, sollten mögliche Impflücken schnellstens geschlossen werden“, empfiehlt Dr. Gerhard Wermes, Leitender Amtsarzt des Gesundheitsamtes. Die Maßnahme des Amtes soll dabei helfen. Nach Durchsicht der Impfausweise erhalten die Eltern eine Impfempfehlung. Fehlende Impfungen können anschließend bei den Haus- und Kinderärzten oder im Gesundheitsamt kostenlos nachgeholt werden.