• Pressearchiv

    Infoveranstaltung: Höhere Fördersätze für Umweltschutz im Agrarbereich (20.03.2009)

     Eine gemeinsame Informationsveranstaltung des Landkreises Uelzen sowie der Landwirtschaftskammer und des Bauernverbandes Nordostniedersachsen zu den vom Land Niedersachsen angebotenen Agrarumweltmaßnahmen findet am Dienstag, 24. März, 14 Uhr, in den Räumen der Landwirtschaftskammer, Wilhelm-Seedorf-Straße 1, in Uelzen statt.

    Der Leiter der Bewilligungsstelle Uelzen, Henning Behn, wird im Rahmen der Veranstaltung einen Überblick über die verschiedenen Förderprogramme geben. Anschließend informiert Lars Wellmann als beauftragter „Qualifizierer“ des Landkreises Uelzen über die Fördermaßnahme „Vogel- und sonstige Tierarten der Feldflur“, die in und um die EU-Vogelschutzgebiete Ostheide und Drawehn bei Himbergen, Suhlendorf und Bad Bodenteich angeboten wird.

    „Wir hoffen auf eine rege Teilnahme insbesondere der im Ostkreis wirtschaftenden Landwirte“, so Alexander Krüger, Leiter des Umweltamtes des Landkreises Uelzen. Die Förderbedingungen für diese Maßnahme sind in diesem Jahr nach einer Neuberechnung der Fördersätze deutlich attraktiver als noch im vergangenen Jahr. Für weitere und auf den einzelnen Betrieb bezogene Informationen besteht die Möglichkeit, unter der Rufnummer 0581/9739300 oder der E-Mail-Adresse wellmann@lw-landschaftsplanung.de einen kostenfreien persönlichen Termin mit Lars Wellmann zu vereinbaren.

    Zielsetzung der vom Land Niedersachsen und der Europäischen Union geförderten Maßnahme ist die Verbesserung der Lebensraumbedingungen für Ortolan und Heidelerche, zwei europaweit gefährdete Ackerbrüter, deren Bestände seit langem rückläufig sind. Natürlich profitieren auch weitere Arten wie Rebhuhn, Feldlerche, Schafstelze und Feldhase von dieser Maßnahme.

    In den nächsten Wochen und Monaten bietet der Landkreis Uelzen verschiedene Veranstaltungen wie örtliche Informationsveranstaltungen, Feldrundfahrten und die Besichtigung von Beispielgebieten für Landwirte und interessierte Bürgerinnen und Bürger an.

    Entsprechende Anträge für die Fördermaßnahme müssen (wie für alle Agrarförderanträge) bis zum 15. Mai – für einen Vertragsbeginn ab 1. Januar 2010 – gestellt werden. Die Anträge müssen bei der Bewilligungsstelle Uelzen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen eingereicht werden.