• Pressearchiv

    Innovationsförderung für kleine Unternehmen im Landkreis Uelzen (16.10.2013)

    Mit Innovationen lassen sich neue Märkte erschließen und sichern. Doch Innovationen kosten Geld und erfordern personelle Kapazitäten. Für kleine Unternehmen stellt dies oft eine unüberwindliche Hürde dar. Die neue Richtlinie „Stärkung kleiner Unternehmen in Entwicklung und Innovation“ soll hier Abhilfe schaffen. Ziel des Förderprogramms ist die Steigerung der Chancen am Markt durch Entwicklung und Realisierung neuer oder verbesserter Produkte, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen.

    „Ein Technologieförderprogramm, das sich wirklich an den betrieblichen Realitäten in unserer Region orientiert“, so Wirtschaftsförderer Eberhard Gottschlich von der Wirtschaftsförderung „Uelzen aktiv“. Gerade kleinere Unternehmen würden hiermit die notwendige Unterstützung erhalten, um ihre innovativen Projekte umzusetzen.“

    Antragsberechtigt sind insbesondere kleine Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 10 Mio. Euro, die ihren Sitz oder ihre Betriebsstätte in Niedersachen haben. Auch mittlere Unternehmen können gefördert werden, wenn sie in den vergangenen sieben Jahren keine Innovationsförderung erhalten haben. Mittlere Unternehmen sind Betriebe, die weniger als 250 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. Euro oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro haben.

    Die Höhe der Förderung beträgt für kleine Unternehmen bis zu 45 Prozent der förderfähigen Ausgaben, für mittlere Unternehmen bis zu 35 Prozent. Der Förderbetrag ist auf 100.000 Euro begrenzt. Eine Antragstellung ist laufend möglich, allerdings müssen die Projekte bis spätestens 30. April 2015 abgeschlossen sein.

    „Gemeinsam mit unserem Partner für Innovationsförderung, dem Transferzentrum Elbe-Weser (TZEW), beraten und unterstützen wir die Unternehmen bei der Antragstellung sehr intensiv“, erläutert Wirtschaftsförderer Eberhard Gottschlich. Interessierte Unternehmen erhalten weitere Informationen zum Förderprogramm und den Voraussetzungen für eine Antragstellung von der Wirtschaftsförderung „Uelzen aktiv“ (Tel. 0581-8004993, Email e.gottschlich@landkreis-uelzen.de) oder direkt vom TZEW (Tel. 04141 78708-0 oder info@tzew.de).