• Pressearchiv

    Karin Subke feiert 40-jähriges Dienstjubiläum (27.07.2011)

    contentXXL error: Die Datei /portaldata/0/templates/0.ascx ist nicht vorhanden.

    Auf eine 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst kann am 1. August 2011 Karin Subke zurückblicken. Ihre Ausbildung begann die gebürtige Uelzenerin 1971 bei der Bezirksregierung Lüneburg. Nach sieben Jahren und verschiedenen Stationen in Lüneburg – unter anderem beim dortigen Sozialgericht – kam die Diplom-Verwaltungswirtin 1978 kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes zur Stadt Uelzen, wo sie unter anderem lange Zeit im Jugendamt arbeitete. Mit dem Übergang des Jugendamtes in die Zuständigkeit des Landkreises im Jahr 1995 wechselte auch Karin Subke zum Kreis. Seit 2001 ist die begeisterte Schwimmerin als Amtfrau beim Gesundheitsamt Uelzen/Lüchow-Dannenberg beschäftigt. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem die Heimaufsicht für alle 32 stationären und teilstationären Pflege-Einrichtungen im Landkreis Uelzen, Teile der Betreuungsstelle und das Beurkunden von Vorsorgevollmachten.

    In ihrer Freizeit treibt die Mutter zweier erwachsener Kindern gern Sport, neben dem Schwimmen unter anderem beim Kegeln in der Bezirksklasse. Außerdem reist sie viel, etwa nach Kuba, mit dem Zug durch Sibirien oder mit dem Fahrrad durch die Niederlande.

    Über ihre Tätigkeit in der Heimaufsicht sagt sie: „Meine Erfahrung ist, dass sich viele Probleme in den Altenpflegeheimen durch intensive Beratung lösen lassen. Das hat in den vergangenen Jahren zu einer stetig steigenden Qualität geführt. Jeder Einzelne sollte sich rechtzeitig überlegen, in welche Einrichtung er gegebenenfalls möchte und wie der Umzug und die Wohnungsauflösung entsprechend gestaltet werden sollen – dann ist auch die Zufriedenheit der einzelnen Bewohner noch größer.“