• Pressearchiv

    KatSchutz-Übung, 5. Pressemitteilung (02.07.2005)

    Ebstorf. Landrat Dr. Elster ruft um 12.25. Uhr den katastrophenfall aus; Im Ebstorfer Rathaus ist die TEL I eingerichtet. TEL Manfred Zaiser über nimmt die Leitung : Schadensfall Bahnunfall Bhf. Brockhöfe

    Um 9.26 Uhr ereignete sich am Bahnhof Brockhöfe/Ebstort ein Bahnbetriebsunfall.

    Beteiligt sind nach ersten Informationen ein Passagier- Reisezugwaren der Deutschen Bahn AG und ein Kesselwagen der OHE. Die Feuerwehr ist vor Ort. 37 sind gerettet und 16 Leichtverletzte werden zum Bundespolizeistandort Hainberg gebracht.

    Eine Leckage am Kesselwagen wurde festgestellt. Im Wagen befindet sich Vinylchlorid. Dabei handelt es sich um ein explosives und giftiges Gas. Die Leckage wurd e durch den Gefahrgutzug der Feuerwehr abgedichtet, der Kesselwagen wird weiter gekühlt, um eine Explosion zu verhindern.

    Die Bereiche der Ortschaften Bahnhof Brockhöfe und Lintzel ( südlicher der Unfallstelle ) wurden evakuiert. Rundfunkdurchsagen wurden veranlasst. Die Bevölkerung ist vollständig in die Grundschule Wriedel evakuiert. Evakuierung des Bereiches war gegen 12:00 Uhr abgeschlossen.

    Die zwei vermissten Personen wurden mittlerweile gerettet. Alle Einsatzkräfte operieren von der Absperrlinie da Gas konzentriert austritt.

    Bundespolizei und Polizei sind vor Ort, sichern ab und leiten erste Ermittlungen bezüglich der Ursache ein. DRK hat die Erstversorgung übernommen.

    Die Polizei Bund und Land und Feuerwehr haben eine Medienbetreuungsstelle am Brockhöfe Bahnhof/Ladestraße eingerichtet. Informationen über die Gesamtlage erhalten Medienvertreter im Rathaus Ebstorf - kooperative Pressestelle.

    Schadensfall Busunfall K 46

    Gegen 10:38 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße 46 im Bereich Brockhöfe ein Verkehrsunfall mit Schulbus. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam ein 59jähriger Fahrer eines Schulbusses mit Kindern nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

    Der Bus war in in Fahrtrichtung Ellerndorf unterwegs.

    Duch den Unfall wurden nach derzeitegem Stand 22 Personen, alles Schulkinder betroffen, davon 17 Verletzte und fünf Tote. Es entstand Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Un - und Leichtverletzten wurden zum Bundespolizeistandort Hainberg gebracht.

    Die Schwerverletzten sind auf die örtlichen Krankenhäuser aufgeteilt. Die Rettungsmaßnahmen sind abgeschlossen, die Unfallstelle wurde nach Bergung der Leichen geräumt.

    Flugunfall in Barnsen

    Gegen 11.05 Uhr ereignete sich ein Flugunfall am Flugplatz Barnsen. Die Einsatzkräfte vor Ort melden einen Zusammenstoß zweier Sportflugzeuge. Durch den Unfall wurden vier Personen verletzt.

    Durch den Unfall ist ein umfangreicher Brand entstanden, der Mithilfe von Wasserwerfern der Bundespolizei und Einsatzkräften der Feuerwehr bekämpft und gelöscht wurde.

    Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen noch. Das Luftfahrtbundesamt wurde verständigt. Nach Abschluss der Maßnahmen rücken die Einsatzkräfte ab.

    Brände an Bahnlinie, Ebstorf - Brockhöfe

    Im Bereich des Bahndammes der Eisenbahnlinie zwischen Ebstorf und Brockhöfe ist es seit 11:20 Uhr zu mehreren Bränden im Bereich des Bahndammes gekommen. Es gibt derzeit insgesamt drei Brandnäster in den Bereichen, Allenbostel, südlich Altenebstorf, südöstlich Ebstorf.

    Die Brände dehnen sich durch aufkommene Winde in Richtung Süden aus. Der Brand in Altenebstorf konnte bereits gelöscht werden.

    Einsatzkräfte der Bundeswehr sind angefordert, um Brandschneisen im Bereich Allenbostel zu roden.