• Pressearchiv

    Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft: Förderung im Übergangsjahr gesichert (10.08.2006)

    Der Landkreis wird die Koordinierungsstelle „Frau und Wirtschaft“ auch im Jahr 2007 finanziell unterstützen. Der Kreisausschuss bewilligte jetzt eine Förderung von maximal 16.360 Euro. Bereits vor vier Jahren hatte die Kreisverwaltung einen entsprechenden Vertrag mit der feffa e.V. geschlossen, um Frauen bei ihrem beruflichen Wiedereinstieg zu unterstützen.

    Die Koordinierungsstelle bietet Beratungen und Weiterbildungen an, führt im Verbund mit regionalen Unternehmen einen Personalpool und sucht nach individuellen Lösungen, damit der Spagat zwischen Familie und Beruf sowohl aus Sicht der Frauen als auch der Betriebe gelingen kann. Die Finanzierung der Stelle erfolgt zu 75 Prozent aus Landesmitteln (Ziel-2-Mitteln) und zu je 12,5 Prozent durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Lüneburg und den Landkreis Uelzen. Die Mittel waren zunächst nur bis Ende 2006 vorgesehen, da die Ziel-2-Förderperiode zum 31.12. ausläuft. Da das nachfolgende Ziel-1-Programm jedoch voraussichtlich erst frühestens Mitte 2007 genehmigt wird, haben sich das Land und der Landkreis für eine um Jahr verlängerte Förderung ausgesprochen. Die Lüneburger Wirtschaftsförderungsgesellschaft hat noch keine endgültige Entscheidung getroffen.