• Pressearchiv

    Kreis legt Reihenfolge im Radwegebau fest (20.03.2013)

    Der Kreisausschuss des Landkreises Uelzen hat im Rahmen seiner jüngsten Sitzung die Reihenfolge geplanter Radwegebaumaßnahmen, die ab 2014 bis zum Jahr 2018 entlang von Kreisstraßen umgesetzt werden sollen, festgelegt und eine entsprechende Projektliste beschlossen. Diese Projektliste wurde vom zuständigen Fachausschuss für Planung und Kreisstraßenbau nach umfassender Beratung vorgeschlagen.

    Die insgesamt sechs vorgesehenen Maßnahmen sind in folgender Abfolge:
    1.) K58 Häcklingen – Campingplatz 1,3 Km  SG Aue (Bodenteich)
    2.) K11 Barum – B 4   1,1 Km  SG Bevensen-Ebstorf
    3.) K51 Groß Liedern – Lehmke 3,2 Km  SG Aue (Wrestedt, Teilbereich Stadt Uelzen)
    4.) K20 Varendorf – Steddorf  2,6 km  Gemeinde Bienenbüttel
    5.) K38 Bargfeld – Gerdau  1,4 km  SG Suderburg
    6.) K11 Vinstedt – Barum  3,0 km  SG Bevensen-Ebstorf

    Die Gesamtlänge dieser sechs geplanten Radwege beträgt insgesamt 12,6 Kilometer.

    Die geschätzten Baukosten belaufen sich auf rund 2 Millionen Euro. Der Landkreis Uelzen wird von dieser Investitionssumme 50 Prozent, also 1 Million Euro übernehmen. Die jeweils weiteren 50 Prozent sind von der jeweiligen Gemeindeseite zu tragen. Jährlich stellt der Landkreis 200.000 Euro für Radwegebaumaßnahmen an Kreisstraßen im Kreishaushalt zur Verfügung.

    Bereits in diesem Jahr soll entlang der Kreisstraße 8 zwischen Hansen und Klein-Süstedt ein Radweg fertiggestellt werden.