• Pressearchiv

    Kreisvolkshochschule lädt ein: Ein Tag im Zeichen der Weiterbildung (22.09.2008)

     Dass Weiterbildung weit mehr sein kann, als im Erwachsenenalter noch einmal die Schulbank zu drücken, um langweiligen Stoff zu pauken – das will die gemeinsame Volkshochschule der Landkreise Uelzen und Lüchow-Dannenberg am Freitag, 26. September, unter Beweis stellen.

    Damit es Spaß macht, etwas Neues, etwas Interessantes zu erfahren bzw. seinen persönlichen Horizont zu erweitern, müssen es aber die richtigen Bildungsangebote sein – abgestimmt auf die Interessen und Bedürfnisse des Einzelnen. Deshalb haben all diejenigen, die an diesem Tag nach Uelzen in die Räume der Volkshochschule in der Turmstraße 9 (Haus Ramelow) kommen, die seltene Gelegenheit, sich in Sachen Weiterbildung ganz individuell beraten zu lassen. Dabei informieren Experten nicht nur über die Inhalte und Perspektiven der einzelnen Lehrgänge und Abschlüsse, sondern auch über entsprechende Finanzierungsmöglichkeiten und die Dauer der Kurse. Die Kreisvolkshochschule präsentiert an diesem Tag ihre gesamte Angebotspalette.

    Um 15 Uhr beginnt dieser „Tag der offenen Tür“, den die heimische Kreisvolkshochschule übrigens anlässlich des zweiten Deutschen Weiterbildungstages anbietet. Dabei handelt es sich um eine bundwesweite Initiative des Deutschen Volkshochschulverbandes und dem Bundesverband der Träger beruflicher Bildung. Schirmherr ist Bundespräsident Horst Köhler.

    Um 17 Uhr wird die Ausstellung „Kunst braucht Handwerk“ eröffnet. Kursteilnehmer zeigen ihre Arbeiten, die im vergangenen Semester entstanden sind. Die Eröffnung wird musikalisch begleitet. Zusätzlich liest Dr. Heidrun B. Bomke aus Selbstzeugnissen der Malerin Paula Modersohn-Becker. Alle Kunst- und Kulturinteressierten sind außerdem im Verlauf des Nachmittags und frühen Abends zu weiteren Präsentationen aus den Bereichen Tanz, Bewegung und Kreativität willkommen.

    Fremdspracheninteressierte können dagegen ihren entsprechenden Wissensstand ermitteln und sich einstufen lassen. Fragen zum Einbürgerungstest für Zuwanderer werden ebenso beantwortet wie zur beruflichen Weiterbildung. EDV-Interessierte können im Internet surfen und ihre Fragen rund um den Computer los werden. Ob es um das Thema Gesundheit, kreative Freizeitgestaltung oder Reisen geht, die jeweiligen Fachbereichsleiter der Kreisvolkshochschule stehen Rede und Antwort. Willkommen sind auch Personalverantwortliche, denn die KVHS bietet seit Jahren maßgeschneiderte Fortbildungen für Betriebe und Verwaltungen an.

    Angesprochen sind also alle Altersgruppen – von den Jugendlichen bis hin zu den Senioren. Die Veranstalter freuen sich auf viele Besucher, die beim lebenslangen Lernen den Spaß nicht aus den Augen verlieren wollen.