• Pressearchiv

    Landrat ernennt Helmut Rüger zum neuen Kreisbrandmeister (26.03.2015)

    Landrat Dr. Heiko Blume hat während der jüngsten Sitzung des Uelzener Kreistages Helmut Rüger zum neuen Kreisbrandmeister ernannt. Zuvor hatten sich die Kreistagsabgeordneten  auf Vorschlag der Gemeinde- und Ortsbrandmeister einstimmig für den 56-Jährigen als Nachfolger des vor wenigen Wochen aus dem Amt geschiedenen Dieter Ruschenbusch ausgesprochen. Laut dem Niedersächsischen Brandschutzgesetz werden Kreisbrandmeister, Abschnittsleiter und deren Stellvertreter auf Beschluss des Kreistages für die Dauer von sechs Jahren in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen.

    Landrat Dr. Blume hat Helmut Rüger (m.) zum neuen Kreisbrandmeister ernannt. Zu den ersten Gratulanten zählte dessen Vorgänger Dieter Ruschenbusch.Der Landrat wünschte dem neuen Chef der Kreisfeuerwehr, der das Amt zuvor bereits als 1. Stellvertreter ausgeübt hatte, viel Glück und Geschick bei der Bewältigung dieses äußerst verantwortungsvollen Amtes. Zu den ersten Gratulanten zählten neben dem Ersten Kreisrat Uwe Liestmann auch die Vorsitzenden der im Kreistag vertretenen Fraktionen und Gruppen sowie die Gemeindebrandmeister, die ebenfalls an der Sitzung teilgenommen hatten.

    Darunter auch Hans-Jürgen Cordes und Frank Hagel, die im Rahmen der Kreistagssitzung zum 1. stellvertretenden Kreisbrandmeister und Abschnittsleiter Nord bzw. zum stellvertretenden Abschnittsleiter Nord ernannt wurden.

    Auch Dieter Ruschenbusch ließ es sich nicht nehmen, seinem Nachfolger „alles Gute“ bei der Amtsausübung zu wünschen. Grund für das Ausscheiden Ruschenbuschs aus dem Amt des Kreisbrandmeisters war dessen Berufung zum Regierungsbrandmeister zum 1. Februar.