• Pressearchiv

    Medienpädagogische Berater konzipieren Computerspiel zum Thema Datenschutz (23.02.2016)

    Die medienpädagogischen Berater des Landkreises Uelzen, Dirk Neumann und Mirek Hancl, haben ein Computerspiel zum Thema Datenschutz entwickelt, das sie am so genannten „Safer Internet Day“ – einem weltweiten Aktionstag zum Thema Internetsicherheit – im Rahmen der „Netztage Springe“ erstmals öffentlich präsentiert haben. 

    Die dort teilnehmenden Pädagoginnen und Pädagogen konnten während eines entsprechenden Workshops in die Rolle von Schülern schlüpfen und den Einsatz des Computerspiels „Trace Craft“ im Klassenraum simulieren.

    Die Grafik des Spiels entspricht modernen AnforderungenDas Spiel ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, in einer speziellen „Minecraft-Welt“ in verschiedenen Rollen Aufgaben zu erledigen, die sie sich parallel zum Spiel auf ihren eigenen Smartphones anschauen. Die Schüler gehen auf Verbrecherjagd und lösen Fälle, die sich während des Rollenspiels zugetragen haben. So wurden beim Testlauf im Rahmen des Workshops zum Beispiel unerlaubt Schafe geschoren oder Hühner aus ihrem Gatter vertrieben. Als Beweismittel stehen Chatprotokolle, Screenshots und Satellitenbilder zur Verfügung. Das Team ermittelt dann gemeinsam unter der Leitung wechselnder Chefermittler.

    Nach Beendigung des Spiels werden die Schülerinnen und Schüler dann im Rahmen einer abschließenden Besprechung zu den Themen Datenschutz, Datensparsamkeit und „Recht am eigenen Bild“ sensibilisiert.

    Weitere Informationen stehen im Internet unter der Adresse www.tracecraft.de zur Verfügung.