• Pressearchiv

    Neueröffnung Wertstoffhof: Landkreis lädt ein zum "Tag der offenen Tür" (19.10.2016)

    Nach knapp einjähriger Bauzeit ist auf dem Gelände des Betriebshofes des Landkreises Uelzen an der Wendlandstraße 8 in Oldenstadt ein Wertstoffhof des Abfallwirtschaftsbetriebes (awb) inklusive eines Schadstoffzwischenlagers entstanden. Der Wertstoffhof bietet Kunden auch durch seine erweiterten Öffnungszeiten deutlich flexiblere und darüber hinaus umfangreichere Abgabemöglichkeiten von Abfällen aller Art.

    Um den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises vor Ort einen Eindruck dieser Möglichkeiten zu vermitteln und der offiziellen Eröffnung des Wertstoffhofes einen feierlichen und unterhaltsamen Charakter zu geben, lädt der Landkreis Uelzen am Samstag, 22. Oktober 2016, ab 11 Uhr alle Interessierten zu einem „Tag der offenen Tür“ auf das Gelände des neuen Wertstoffhofes ein.

    Den Startschuss gibt Landrat Dr. Heiko Blume mit der offiziellen Eröffnung des Wertstoffhofes. Anschließend besteht bis 14 Uhr die Möglichkeit, den Hof zu besichtigen und sich die neuen Abgabemöglichkeiten erklären zu lassen. Außerdem gibt es viele Stellwände mit nützlichen Informationen zum Thema Abfallentsorgung und Abfallvermeidung.

    Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsbetriebes erklären nicht nur die Rohstoffgewinnung anhand zerlegter Elektrogeräte, sondern stehen auch für Fragen zur aktuellen Einführung des Ident-Systems für Abfallbehälter zur Verfügung.         

    Ein Rahmenprogramm verspricht beste Unterhaltung für Jung und Alt. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.
    Jeder Besucher, der an diesem Tag ein altes Mobiltelefon beim Wertstoffhof abgibt, erhält im Gegenzug ein kleines Präsent. Wichtig: Andere Altgeräte beziehungsweise Abfälle werden am „Tag der offenen Tür“ noch nicht angenommen. Der reguläre Betrieb beginnt erst am Montag, 24. Oktober 2016.

    Neben der gebührenfreien Abgabe von Wertstoffen wie Altglas, Altkleider, Altmetall, Altpapier, Batterien, Hartkunststoffen etc. besteht dann auch die Möglichkeit der gebührenpflichtigen Abgabe von Altholz, Bau- und Abbruchabfällen, Bauschutt, Bodenaushub, Grünabfällen sowie von Rest- und Sperrmüll. Die Abgabemenge ist auf drei Kubikmeter begrenzt. Die Abgabe von Schadstoffen, Elektro- und Elektronikaltgeräten bleibt natürlich ebenfalls möglich.

    Öffnungszeiten der Annahmestelle:
    Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag:    8.00 – 16.00 Uhr
    Donnerstag:    8.00 – 17.00 Uhr
    Samstag:    8.00 – 12.00 Uhr
    (Annahmeschluss 30 Minuten vor Ende Öffnungszeit)