• Pressearchiv

    Neues Preismodell beim niedersächsischen Standortportal „Komsis“ (27.02.2008)


    Seit inzwischen vier Jahren ist der Landkreis Uelzen am  zentralen kommunalen Standortportal Niedersachsens, www.komsis.de, beteiligt. Das kommunale Standortinformationssystem informiert die Nutzer über alle öffentlichen Gewerbeflächen sowie zahlreiche Gewerbe-Immobilien.

    Im Landkreis Uelzen sind zurzeit 21 Gewerbegebiete und sechs Gewerbeimmobilien mit den wichtigsten Informationen wie Größe, Preise, Nutzungsmöglichkeiten, Kartendarstellung  und Ansprechpartner erfasst. Die lokalen Angebote können sowohl im Internetauftritt von Stadt und Landkreis unter www.uelzen.de als auch im landesweiten System eingesehen werden. Mit Hilfe einer Suchfunktion können sich potentielle Investoren ihr eigenes Anforderungsprofil zusammenstellen und die für sie am besten geeigneten Angebote herausfiltern.

    Die KomSIS-Partner, d.h. die niedersächsischen Landkreise, kreisfreien Städte und der Portalbetreiber „Oldenburger regio GmbH“, haben sich aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Gewerbe-Immobilien zum Ziel gesetzt, dass künftig auch private Nutzer wie Banken, Makler und andere Objektanbieter einfacher als bisher das landesweite Standortportal nutzen bzw. für die Vermarktung ausprobieren können. Ab sofort gibt es deshalb ein neues attraktives Preismodell für Anbieter von Gewerbeimmobilien: Neukunden können drei Monate lang für 9.90 Euro zzgl. MwSt. beliebig viele Gewerbeimmobilien in KomSIS einstellen. Dieses im Marktvergleich sehr attraktive Angebot wurde speziell und ausschließlich für nicht-kommunale Anbieter von Gewerbeimmobilien in Niedersachsen entwickelt.

    Marlis Kämpfer, Leiterin der Wirtschaftsförderung Uelzen aktiv, begrüßt die Neuerung: „Nur wer sich zeigt, wird gesehen! Mit diesem neuen Angebot können Anbieter drei Monate lang kostengünstig beobachten, wie oft ihre Objekte ‚angeklickt’ werden. In dieser Zeit können sie die Nachfrage mit der in anderen Immobilienportalen vergleichen. Danach haben sie eine gute Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen.“