• Pressearchiv

    Prognos-Zukunftsatlas 2013 zeichnet differenziertes Bild für den Landkreis Uelzen (13.11.2013)

    Das „Prognos-Institut“ aus der Schweiz hat für das Handelsblatt wie auch in den vergangenen Jahren einen Zukunftsatlas erstellt, der die 402 Landkreise in Deutschland nach ihrer Dynamik und ihrer Stärke bewertet und vergleicht. Anhand von ca. dreißig Indikatoren wurde ein Ranking der Landkreise zu Demografie, Wohlstand und sozialer Lage, Arbeitsmarkt sowie Wettbewerb und Innovation erstellt. Der Landkreis Uelzen belegt Rang 318 (2010: Rang 313). Damit gehört der Landkreis Uelzen zu den Regionen mit leichten Risiken.

    „Für den Landkreis Uelzen ergibt sich bei den Einzelindikatoren ein differenziertes Bild“, so Landrat Dr. Blume. „Wir sind insbesondere bei den Kriterien Arbeitsmarkt (Rang 116) und der Dynamik (Rang 154) gut aufgestellt und gehören bei diesen wichtigen Faktoren zur besseren Hälfte. Auch der 223. Rang beim Wohlstand und der sozialen Lage ist erfreulich.“

    Die leichte Verschlechterung im Ranking im Vergleich zum Jahr 2010 ergibt sich vor allem durch die Herunterstufung im Bereich „Wettbewerb und Innovation“. Hier ist der Landkreis vom 142. Platz im Jahr 2010 auf den 314. Platz im Jahr 2013 zurückgefallen. Untersucht werden dabei unter anderem das Bruttoinlandsprodukt je Beschäftigten, die Gründungsintensität, das Forschungs- und Entwicklungspersonal in der Wirtschaft, die Investitionsquote der Industrie, die Patentintensität, die Beschäftigten in deutschen Zukunftsfeldern aber auch die Erreichbarkeit der Autobahn.