• Pressearchiv

    "RockNacht": Schutzengel lassen Jabelmannhalle in ihren Grundfesten erzittern (31.08.2011)

    Es war, wie nicht anders erwartet: Erneut haben mehrere hundert Schutzengel am vergangenen Wochenende die Jabelmannhalle in Uelzen zu ihrer „Haupteinflugschneise“ gemacht. Grund war einmal mehr das traditionelle Highlight im Schutzengel-Kalender, die „RockNacht“. Das in diesem Jahr erstmals an zwei Abenden stattfindende Musik-Event – übrigens die insgesamt bereits vierte Auflage – erwies sich wieder einmal als echter Publikumsmagnet und sorgte bei den Teilnehmern des Schutzengelprojektes wieder für echte Begeisterung. Besonders natürlich bei den weiblichen Schutzengeln, denn die hatten wie gewohnt gegen Vorlage ihres Mitgliedsausweises an beiden Tagen auch noch freien Eintritt.

    Für wahre Begeisterungsstürme allerdings sorgten die insgesamt mehr als zehn Bands aus den Landkreisen Uelzen, Celle und Lüchow-Dannenberg, die sich allesamt im Rahmen des so genannten „Local Heroes Contests“ einer Jury stellen mussten. Am Ende des zweitägigen Spektakels hatte die Formation „Der letzte Rest“ aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg die Nase beim diesjährigen Musik-Entscheid vorn, knapp vor der Uelzener Band „Arcanum“.

    Als Sieger durften sich aber nicht nur die Jungs aus dem Nachbarlandkreis fühlen. Auch für alle übrigen Musiker und die unzähligen Rock-Fans war das Wochenende ein echter Gewinn. Für einige der Schutzengel gab´s sogar echte Preise, denn die Initiatoren des Verkehrsprojektes hatten von der Bühne aus natürlich wieder mit entsprechenden Verlosungen für Stimmung gesorgt. Als Hauptgewinn warteten dieses Mal Karten für ein Fahrsicherheitstraining.

    Sichtlich zufrieden zeigte sich denn auch Hauptorganisator Andreas Koch: „Wir waren eigentlich schon am Freitag mit den Besucherzahlen sehr zufrieden, aber am Samstag wurde das Ganze dann  noch einmal übertroffen, so dass wir hier an zwei Abenden volles Haus hatten.“

    Besonders dankte Koch vier „leibhaftigen“ Schutzengeln, die als solche schon auf den ersten Blick erkennbar waren. Ausgestattet mit weißen Flügeln und T-Shirts mit entsprechendem Aufdruck hatten die vier jungen Damen nicht nur am Einlass die Schutzengel-Ausweise kontrolliert, sondern im Vorfeld auch die Verlosungen organisiert und während des Konzertes auch noch die wertvollen Sachpreise unter das Rock-Volk gebracht.