• Pressearchiv

    Sommerbad Wieren verwendet Spende der Bürgerstiftung für Barrierefreiheit (13.04.2016)

    Eine Spende in Höhe von 2.000 Euro, die das Sommerbad Wieren vor gut einem halben Jahr von der „Bürgerstiftung für den Landkreis Uelzen“ erhalten hat, wurde unter anderem in Baumaßnahmen zur Steigerung der Barrierefreiheit investiert. Das hat der Verein „Aktion Sommerbad Wieren e. V.“, der das Bad unterhält, der Bürgerstiftung mitgeteilt – verbunden mit nochmaligem Dank für die finanzielle Zuwendung.    

    Dank der Spende der Bürgerstiftung konnten sich fleißige Helfer an die Arbeit machen„Mit der Spende der Bürgerstiftung hat der Verein einen weiteren Schritt zum barrierefreien Schwimmbad unternommen“, so Dieter Schopp. Auf der so genannten „Startblockseite“ seien  uneben gewordene Gehwegplatten aufgenommen worden. Mit neuem Verbundpflaster hätten Helfer anschließend die Höhe des Weges an die Höhe der Beckenumrandung angepasst.

    „Darüber hinaus müssen die Außentüren zum Chlorgas- und Pumpenraum aufgrund neuer Auflagen mit einer zusätzlichen Wand abgetrennt werden und auf dem Sprungturm sind die Geländer so zu erhöhen, dass sie nicht mehr überstiegen werden können“, so Schopp weiter.

    Auch hier helfe die Spende der Bürgerstiftung, da die Arbeiten zwar in Eigenleistung erbracht würden, das Material aber bezahlt werden müsse. Gleiches gelte auch für eine neue Dachrinne, die am Funktionsgebäude erforderlich geworden sei. Grundsätzlich seien Spenden neben Mitgliedsbeiträgen und Eintrittsgeldern sehr wichtig, um Instandhaltungen, Erneuerungen und Anpassungen an vorgegebene Standards zu ermöglichen.

    Vor zehn Jahren hatte die „Aktion Sommerbad Wieren e. V.“ das von der Schließung bedrohte Freibad von der Samtgemeinde übernommen. Seither wurden von den Vereinsmitgliedern jährlich rund 8.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.   

    Ab Mai ist das Sommerbad Wieren wieder täglich für Besucherinnen und Besucher geöffnet.