• Pressearchiv

    Trennungs- und Scheidungsberatung stockt Personal auf und erweitert Service (08.05.2013)

    Der Landkreis Uelzen hat seinen Fachdienst „Trennungs- und Scheidungsberatung“ personell aufgestockt und gleichzeitig die entsprechenden Servicezeiten erweitert. „Wir folgen damit den Empfehlungen aus einem Organisationsgutachten, in dem Möglichkeiten der Optimierung unter anderem im Bereich des Jugendamtes untersucht wurden“, erklärt dazu Erster Kreisrat Uwe Liestmann. Er freue sich, so Liestmann weiter, dass mit der personellen Verstärkung auch eine Erweiterung der Sprechzeiten und damit ein besserer Service für die Kunden verbunden sei.

    Als Fachkräfte stehen betroffenen Bürgerinnen und Bürgern ab sofort Katharina Ernsting (zuständig für die Buchstaben A-M) unter der Rufnummer 0581/82-310 sowie Simone Willms (zuständig für die Buchstaben N-Z) unter der Rufnummer 0581/82-374 montags bis mittwochs sowie freitags von 8 bis 9.30 Uhr zur Verfügung. Außerdem sind die beiden Mitarbeiterinnen donnerstags von 12.30 bis 15.30 Uhr telefonisch erreichbar. Donnerstags können Betroffene auch persönlich bei der Trennungs- und Scheidungsberatung einen Termin wahrnehmen.

    Der Fachdienst der Trennungs- und Scheidungsberatung hat die Aufgabe, Eltern nach einer Scheidung oder Trennung intensiv zu beraten und zu begleiten. Dabei geht es insbesondere auch um Fragen des elterlichen Sorge- und Umgangsrechtes. In diesem Zusammenhang wirkt die Trennungs- und Scheidungsberatung gegebenenfalls in familiengerichtlichen Verfahren mit.

    Neben dem Fachdienst „Trennungs- und Scheidungsberatung“ des Kreisjugendamtes bietet in derart schwierigen Lebenssituationen auch die Erziehungs- und Familienberatungsstelle, Tivolistraße 9, Tel. 0581/74074, sowie die Evangelische Ehe-, Lebens- und Familienberatung des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Uelzen, Hasenberg 2, Tel. 0581/97189511 fachliche und individuelle Beratung an.