• Pressearchiv

    Uelzen: Landkreis und Stadt informieren über geplante Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber (28.04.2015)

    Aufgrund stark gestiegener und weiter steigender Asylbewerberzahlen ist der Landkreis Uelzen bereits seit Monaten im gesamten Kreisgebiet auf der Suche nach geeigneten Unterkünften für Flüchtlinge und Asylbewerber. Um ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur Unterbringung von Asylbewerbern gerecht zu werden, hat die Uelzener Kreisverwaltung dazu bisher vorrangig einzelne Wohnungen angemietet, die ihr von Privatpersonen angeboten wurden.

    Angesichts des aktuellen Wohnraumbedarfs und entsprechender Prognosen hat der Landkreis Uelzen in jüngster Vergangenheit diesbezüglich verstärkt auch angebotene Immobilien in den Blick genommen, die als mögliche Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber dienen könnten. 

    Bezogen auf die Stadt Uelzen haben sich in diesem Zusammenhang inzwischen die Planungen für zwei mögliche Gemeinschaftsunterkünfte konkretisiert. Dem Landkreis liegen Angebote vor, nach denen die vorhandene Asylbewerberunterkunft „Fischerhof“ stärker ausgelastet und ein Gebäudekomplex in der Nothmannstraße als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden kann.

    Um Nachbarn sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger über Details der Vorhaben und den derzeitigen Planungsstand zu informieren, bieten Landkreis und Stadt Uelzen eine gemeinsame Informationsveranstaltung an, die am Montag, 4. Mai 2015, 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses Uelzen stattfindet.