• Pressearchiv

    Vortrag erläutert Vorteile des glasfaserbasierten Internets (30.03.2016)

    Das Glasfaserprojekt des Landkreises Uelzen soll 2019 fertiggestellt sein. Landkreisweit sollen in allen unterversorgten Gebieten (weiße Flecken) Unternehmen und Haushalte mit mindestens 50 Mbit/s angeschlossen werden. Voraussetzung ist, dass in allen elf Clustern mindestens 60 Prozent der unterversorgten Haushalte und Unternehmen einen Vorvertrag über die Nutzung des Glasfasernetzes des Landkreises abschließen.

    Grafik zur GlasfaserversorgungDer Physiker Wolfgang Schlaak vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut wird 

    am Dienstag, 19. April 2016, um 19 Uhr
    im Ratssaal des Rathauses Uelzen, Herzogenplatz 2, 29525 Uelzen,

    einen Vortrag zu den Vorteilen des glasfaserbasierten Internets halten, der an plastischen Praxisbeispielen darstellt, was mit schnellem Internet möglich ist.

    Die Vortragsveranstaltung dient dazu, allen Interessierten Möglichkeiten und Chancen von glasfaserbasiertem Internet aufzuzeigen – mit Bandbreiten, die im upload und download nach oben fast unbeschränkt sind. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.