• Pressearchiv

    awb bietet mobile Sammlung von Baum- und Strauchschnitt im Landkreis an (18.03.2015)

    In den kommenden Wochen wird der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreis Uelzen (awb) an drei Samstagen testweise eine mobile Baum- und Strauchschnittsammlung anbieten. Hintergrund ist der Wegfall der Brenntage und daraus resultierende Entsorgungsanfragen von Bürgern beim awb.

    Der awb bietet bereits ein breites Angebot an Sammel- und Abgabemöglichkeiten von Bioabfällen sowie auch Baum- und Strauchschnitt an. Neben der Biotonne, den Kompostsäcken und der Eigenanlieferung im Entsorgungszentrum Borg eignen sich für den sperrigen Baum- und Strauchschnitt insbesondere die Abholung auf Anforderung und der 660 l Mietcontainer. Mit der mobilen Baum- und Strauchschnittsammlung soll nun der Bedarf für eine eventuelle Erweiterung des bisherigen Angebotes festgestellt werden. An insgesamt drei Standorten soll diese Leistung erst einmal angeboten werden. Folgende Termine in der Zeit von 9.00 - 13.00 Uhr finden statt:

    28.03.2015 Betriebshof Oldenstadt, Wendlandstr. 8, 29525 Uelzen
    18.04.2015 Bad Bodenteich, Schützenplatz
    25.04.2015 Bad Bevensen, Gelände ÖKO-Korn Nord w.V., Silo Klein Bünstorfer Str.

    An den Standplätzen steht ein Müllfahrzeug des awb bereit und nimmt den Baum- und Strauchschnitt entgegen. Die Annahme erfolgt zu den Bedingungen, wie sie auch für die Eigenanlieferung im Entsorgungszentrum Borg gelten. So kann für eine Pauschale von 4,- € gebündelter Baum- und Strauchschnitt, d.h. strauchiges/holziges Material aus dem Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern, abgegeben werden. Sonstige Bioabfälle wie beispielsweise Laub, Gras, Stubben und Stämme werden bei dieser Sammlung nicht angenommen! Die Anlieferung ist auf maximal 3 m³ begrenzt.

    Eine Bündelung des Baum- und Strauchschnitt ist notwendig, damit dieser in das Müllfahrzeug geladen werden kann. Für die Bündel ist folgendes zu berücksichtigen: Ein Bündel darf nicht länger als 150 cm sein und der Durchmesser des Bündels muss unter 50 cm liegen. Baumstämme oder dicke Äste dürfen einen Durchmesser von bis zu 10 cm haben. Die Bündel müssen mit einem natürlichen Bindematerial (z.B. Sisalseil) zusammengebunden werden. Bindematerial aus Draht oder Kunststoff ist nicht zugelassen.

    Die Erfahrungen aus den Sammlungen werden im Anschluss zusammengetragen. Abhängig von den Erfahrungen aus diesen Sammlungen und den daraus gewonnen Erkenntnissen wird im Herbst eventuell eine weitere Sammlung vorgenommen.

    Für Fragen steht die Kundenberatung unter der kostenlosen Servicehotline 08002920800 zur Verfügung.