• Ansprechpartner & mehr

    Ihre Ansprechpartner

    Dienststelle Uelzen 0581/82-462 0581/82-474 E-Mail senden
    Dienststelle Lüchow 05841/120-481 E-Mail senden

    Zahnmedizinische Gruppenprophylaxe in Schulen und Kindergärten

    Zu den meist verbreiteten Krankheiten bereits bei Kindern und Jugendlichen gehören Karies und Parodontitis; ihnen kann durch gesundheitsfördernde Maßnahmen in Gruppen, insbesondere in Kindergärten und Schulen, wirksam vorgebeugt werden. Die Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen in Form der Gruppenprophylaxe sollen sich insbesondere auf:

    • die Untersuchung der Mundhöhle,
    • die Erhebung des Zahnstatus,
    • Zahnschmelzhärtung,
    • Ernährungsberatung und
    • Mundhygiene

    erstrecken.

     

    Für Kinder mit besonders hohem Kariesrisiko sind spezifische Programme zu entwickeln. Als gesetzliche Grundlage ist vor allen der § 21 des fünften Sozialgesetzbuches ( SGB V ) zu nennen, der die Gruppenprophylaxe als eine gesetzliche Gemeinschaftsaufgabe von Krankenkassen, Zahnärzteschaft und Öffentlichem Gesundheitsdienst definiert.

    Die Gruppenprophylaxe erstreckt sich auf versicherte Kinder bis zum Alter von 12 Jahren bzw. bis zu 16-jährigen in Gruppen mit hohem Kariesrisiko. Wissenschaftliche Studien belegen die hohe Effizienz von gruppenprophylaktischen Maßnahmen, wie regelmäßiges Zähneputzen in Kindergärten. In Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen und Erziehern im Kindergarten und den Eltern kommt es zu einer Herausbildung von stabilen Gewohnheiten. Die regelmäßige Härtung des Zahnschmelzes der Kinder und Jugendlichen in den entsprechenden Gruppen oder Klassen beinhaltet auch ein wichtiges Element der Chancengleichheit. Das ist besonders wichtig für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Gruppen, dies gilt auch für eine intensive Ernährungsberatung ( siehe auch jugendzahnärztlicher Dienst ).

    Im Landkreis Uelzen wird die Gruppenprophylaxe in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Patenzahnärzten flächendeckend durchgeführt. Einrichtungen mit Karies – Risikokindern werden zweimal jährlich mit einem Intensiv-Prophylaxe-Programm zur Zahnschmelzhärtung (Zahnschutzlack auf Fluoridbasis) betreut.

    Mit Gründung des Zweckverbandes Gesundheitsamt Uelzen - Lüchow-Dannenberg wurde ab dem Schuljahr 2006/07 die Gruppenprophylaxe des öffentlichen Gesundheitsdienstes, in enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Patenzahnärzten, auf den Landkreis Lüchow-Dannenberg
    ausgedehnt.

    Weitere Informationen erhalten Sie im Gesundheitsamt oder telefonisch durch die genannten Ansprechpartner.