Bekanntmachungen

Genehmigungsbescheid zur Erweiterung einer vorhandenen genehmigungsbedürftigen Hähnchenmastanlage auf insgesamt 79.800 Tierplätze durch Errichtung und Betrieb eines Masthähnchenstalles mit 39.900 Mastplätzen

 

Öffentliche Bekanntmachung

 

Aufgrund des § 16 Abs. 1 in Verbindung mit § 10 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) in der Fassung der Bekanntmachung der Neufassung vom 17.05.2013 (BGBl. I, S. 1274), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 30.11.2016 (BGBl. I S. 2749) und der Ziffer 7.1.3.1 des Anhangs zur 4. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutz-gesetzes (4. BImSchV) vom 02.05.2013 (BGBl. I S. 973, 3756), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 09.01.2017 (BGBl. I S. 42) (Anlage nach Artikel 10 in Verbindung mit Anhang I der Richtlinie 2010/75/EU), wurde Herrn Peter Fehlhaber, Am Eichenhain 6, 29594 Soltendieck, auf seinen Antrag vom 28.11.2013, mit Genehmigungsbescheid vom 27.03.2017, nach Maßgabe der eingereichten Unterlagen, unbeschadet der Rechte Dritter, die Genehmigung zur Erweiterung einer vorhandenen genehmigungsbedürftigen Hähnchenmastanlage auf insgesamt 79.800 Tierplätze durch Errichtung und Betrieb eines Masthähnchenstalles mit 39.900 Mastplätzen erteilt.

Der Genehmigungsbescheid enthält Bedingungen und Nebenbestimmungen, um die Erfüllung der Genehmigungsvoraussetzungen des § 6 BImSchG sicherzustellen.

Der vollständige Genehmigungsbescheid und die genehmigten Antragsunterlagen können vom 24.04.2017 bis zum 05.05.2017 bei den folgenden Stellen zu den nachfolgenden Zeiten eingesehen werden:

 

Landkreis Uelzen, Veerßer Straße 53, 29525 Uelzen, Raum 146, 1.OG

Montag bis Donnerstag                                             07.30 – 12.00 Uhr und

                                                                                  13.00 – 16.00 Uhr  

Freitag                                                                       07.30 – 12.00 Uhr

 

Rathaus der Samtgemeinde Aue, Langdoren 4, 29559 Wrestedt,  Zimmer 19

Montag bis Freitag                                                    08.00 – 12.00 Uhr und

Donnerstag zusätzlich                                               14.00 – 18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass der Bescheid mit dem Ende der Auslegungsfrist auch gegenüber Drit­ten, die keine Einwendungen erhoben haben, als zugestellt gilt.

Gemäß § 10 Abs. 8 BImSchG i.V. m. § 21a der Neunten Verordnung zur Durch­führung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (9. BImSchV) wird der Geneh­migungsbescheid hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Entsprechend § 10 Abs. 8a BImSchG ist der Genehmigungsbescheid mit Ausnahme in Bezug genommener Antragsunterlagen über den Internetauftritt des Landkreises Uelzen www.landkreis-uelzen.de abrufbar. (Direkter Link: "Bauen, Umwelt, Tiere und Lebensmittel/Bauen/IED-Inspektion von Tierhaltungsanlagen: Durchführung von Vor-Ort-Besichtigungen" 

 

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen den Genehmigungsbescheid kann innerhalb eines Monats schriftlich oder zur Nie­derschrift Widerspruch beim Landkreis Uelzen, Veerßer Str. 53, 29525 Uel­zen, erhoben werden.

 

Hinweis zur Rechtsbehelfsbelehrung:

Diejenigen, die während bisheriger Beteiligungsschritte keine Einwendungen erhoben haben, sind von etwaigen Widersprüchen gegen den Genehmigungsbescheid gemäß § 10 Abs. 3 Satz 5 BImSchG grundsätzlich ausgeschlossen.

 

Uelzen, 13.04.2017

 

LANDKREIS UELZEN

Der Landrat

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion