Pressemitteilungen

Ehrenamtskarteninhaber nutzen Vortragsveranstaltung zum Erfahrungsaustausch (23.08.2017)

Ehrenamtliches Engagement in Sachen Natur- und Umweltschutz stand gestern im Mittelpunkt einer Vortragsveranstaltung, zu der Landrat Dr. Heiko Blume die Ehrenamtskarteninhaber des Landkreises Uelzen als Anerkennung und als Dankeschön für deren langjähriges freiwilliges Engagement in das Uelzener Kreishaus eingeladen hatte. Und auch zu der inzwischen fünften Veranstaltung dieser Art waren wieder zahlreiche Ehrenamtliche der Einladung gefolgt.

Heike Engelhardt vom Umweltamt des Landkreises machte in ihrem Vortrag auch deutlich, dass die Zahl wirklich aktiver Naturschützer auch im Landkreis Uelzen durchaus ausbaufähig istAufmerksam lauschten sie den Ausführungen von Heike Engelhardt, die beim Umweltamt des Landkreises den Bereich Naturschutz betreut. Mittels verschiedener praktischer Beispiele aus ihrem Arbeitsalltag veranschaulichte sie ihren Zuhörerinnen und Zuhörern auf unterhaltsame Weise, wie vielfältig sich ehrenamtliches Engagement im Bereich des Naturschutzes darstellen kann. Die Palette reiche vom Einsatz für bestimmte Pflanzen und Kulturlandschaften bis hin zu Einsatzmöglichkeiten zum Schutz seltener oder bedrohter Tierarten. Auch zur Struktur und zum Aufbau der behördlichen Naturschutzverwaltung lieferte Engelhardt einen kurzen Überblick. Ebenso wie zu Vereinen und Verbänden, die sich unter anderem im Landkreis Uelzen für den Naturschutz engagieren. Allerdings, so Engelhardt abschließend, sei die Zahl wirklich aktiver Naturschützer auch im Landkreis Uelzen durchaus ausbaufähig.  

Landrat Blume dankte Engelhard für deren Ausführungen mit einem großen Blumenstrauß. Im Anschluss an eine kurze Frage- und Diskussionsrunde lud der Landrat die langjährigen Ehrenamtlichen dann ans Buffet. Traditionell der Teil der Veranstaltung, der von den anwesenden Gästen gerne auch zum gegenseitigen Kennenlernen und zum ausgiebigen Erfahrungsaustausch genutzt wird.

Antragsfrist für die Ausstellung einer Ehrenamtskarte endet am 30. September

Wer bei der diesjährigen Vergabe der Ehrenamtskarten mit von der Partie sein möchte und damit von entsprechenden Vergünstigungen profitieren will, hat noch bis zum 30. September Gelegenheit, einen Antrag bei der Uelzener Kreisverwaltung einzureichen – dies unabhängig vom jeweiligen Lebensalter. In diesem Zusammenhang weist der Landkreis darauf hin, dass im Jahr 2014 ausgegebene Karten in diesem Jahr auslaufen und neu beantragt werden müssen.

Um in den Genuss der „Ehrenamtskarte“ zu kommen, müssen Antragsteller unter anderem

•    ihre freiwillige, gemeinwohlorientierte Tätigkeit ohne Bezahlung ausführen,
•    mindestens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr ehrenamtliche Arbeit im Landkreis Uelzen leisten und
•    mindestens seit drei Jahren für das Gemeinwohl in einer wohltätigen Organisation, einem Verein oder einer kirchlichen Einrichtung tätig sein.

Antragsformulare können im Internet unter der Adresse www.landkreis-uelzen.de, dort unter „Bildung und Ehrenamt“, „Ehrenamtskarte“, „Ansprechpartner & mehr“ heruntergeladen werden oder sind im Uelzener Kreishaus an der Info erhältlich. Die ausgefüllten Antragsunterlagen können im Kreishaus abgegeben oder an folgende Adresse geschickt werden: Landkreis Uelzen, Stichwort Ehrenamtskarte, z. Hd. Frau Fabel, Veerßer Straße 53, 29525 Uelzen.

Das Antragsformular muss durch den ehrenamtlich Tätigen ausgefüllt und durch die/den Verantwortliche/n der entsprechenden Organisation unterschrieben werden.

Eine Auflistung aller bisherigen Angebote und Vergünstigungen, die mit der Ehrenamtskarte verbunden sind, sowie weitere Infos finden sich im Internet unter www.freiwilligenserver.de.

In diesem Zusammenhang dankt Landrat Dr. Heiko Blume allen heimischen Sponsoren und Kooperationspartnern des Projektes ausdrücklich. „Als Kooperationspartner ein Angebot zu unterbreiten, stellt einen Einsatz für das Gemeinwohl und eine persönliche Anerkennung für das Ehrenamt dar.“ Von einem möglichen Engagement profitierten letztlich nicht nur die Inhaber der Ehrenamtskarte, sondern auch die Unternehmen und Einrichtungen selbst. Schließlich gelte das Angebot niedersachsenweit und erschließe so möglicherweise auch einen neuen Kundenkreis. Bei entsprechenden Fragen können sich Interessierte unter der Rufnummer 0581/82-201 an den Landkreis Uelzen wenden.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion