Pressearchiv

Uelzener Sternsinger segnen Kreishaus "und alle, die dort gehen ein und aus" (06.01.2017)

Passend zum Feiertag der „Heiligen Drei Könige“ haben die Sternsinger der Katholischen Uelzener Kirchengemeinde „Zum göttlichen Erlöser“ heute das Kreishaus besucht und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Kundinnen und Kunden der Kreisverwaltung den Segen Gottes verkündet.

Die "Weisen aus dem Morgenland" und ihre Begleiter wurden durch Sozialdezernent Lothar Heinisch (4.v.l.) im Kreishaus begrüßtBegleitet wurde die rund zwanzigköpfige Gruppe durch Pater Adalbert und Gemeindereferentin Wika Posniak. Gemeinsam stimmte sie nicht nur entsprechende christliche Lieder an, sondern hinterließ am Eingangsportal des Kreishauses auch die Segensformel „Christus segne dieses Haus“. Stellvertretend für Landrat Dr. Heiko Blume dankte Sozialdezernent Lothar Heinisch den Jungen und Mädchen für deren „Einsatz für die gute Sache“.

Die alljährliche Sternsinger-Aktion ist das weltweit größte Projekt „Kinder helfen Kindern“ – und so ließ es ich natürlich auch Lothar Heinisch nicht nehmen, die Aktion mit einem Scherflein zu unterstützen. Die Gelder gehen traditionell in Länder der Dritten Welt, insbesondere in Afrika, Lateinamerika und Asien. In diesem Jahr lautet das Motto der Aktion „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“. Die Spenden sollen Betroffenen zugutekommen, die unter den Folgen des Klimawandels zu leiden haben.

Wie schon in den Vorjahren werden sich die heimischen Sternsinger auch in diesem Jahr wieder bei Wind und Wetter auf den Weg machen, um unter anderem den Bewohnern zahlreicher Alten- und Pflegeheime eine Freude zu machen.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion