Pressearchiv

Regionales Raumordnungsprogramm für den Landkreis Uelzen: Erneutes Beteiligungs- und Auslegungsverfahren beginnt (10.03.2017)

Das Beteiligungsverfahren für den neuen Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) des Landkreises Uelzen beginnt am Montag, 20. März 2017.

Der rund 450 Seiten starke Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogramms wird mehr als 100 öffentlichen Stellen zugeleitet, die dann bis zum 23. Mai 2017 Gelegenheit haben, zu dem RROP-Entwurf Stellung zu nehmen. Zu den öffentlichen Stellen zählen zum Beispiel Gemeinden, benachbarte Landkreise sowie behördliche Einrichtungen.

Bürgerinnen und Bürger haben im Rahmen der öffentlichen Auslegung bis einschließlich Donnerstag, 27. April 2017, die Möglichkeit, den RROP-Entwurf im Kreishaus Uelzen, Veerßer Straße 53, 29525 Uelzen (Zimmer 143 und 144) einzusehen. Entsprechende schriftliche Stellungnahmen sind darüber hinaus noch bis einschließlich Freitag, 12. Mai 2017, möglich. Diese können per Mail an die Adresse rrop@landkreis-uelzen.de erfolgen oder auf dem Postweg an folgende Adresse: Landkreis Uelzen, Amt für Bauordnung und Kreisplanung, Veerßer Straße 53, 29525 Uelzen.

Die Unterlagen können ab Montag, 20. März 2017, auch ergänzend auf der Homepage des Landkreises Uelzen unter der Adresse www.landkreis-uelzen.de eingesehen werden. Unter den dort aufgeführten Menüpunkten „Bauen, Umwelt, Tiere und Lebensmittel“ / „Bauen“ / „Regionales Raumordnungsprogramm“ sind die vollständigen Unterlagen des ausliegenden Entwurfes eingestellt.

Nach Abschluss des Beteiligungsverfahrens wird das RROP nach Beratung im Ausschuss für Planung, Hoch- und Straßenbau vom Kreistag als Satzung beschlossen und dem Land Niedersachsen zur Genehmigung vorgelegt.

Zum Hintergrund:
     
Eingeleitet wurde das Verfahren zur Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms für den Landkreis Uelzen mit der Bekanntmachung der allgemeinen Planungsabsichten im Amtsblatt für den Landkreis Uelzen Nr. 18 vom 30. September 2013.

Anlass ist die Anpassung an das Landes-Raumordnungsprogramm Niedersachsen (LROP) 2008 und 2012. Das LROP enthält verschiedene Verweise auf erforderliche beziehungsweise mögliche Regelungen im RROP. Auch durch Vorhaben und Planungen Dritter bzw. eigene Untersuchungen hat sich ein Änderungs- und Aktualisierungsbedarf ergeben.

Die vielfältigen infrastrukturellen Änderungen und Entwicklungen im Landkreis erfordern die Weiterentwicklung regionalplanerischer Zielsetzungen. Damit sollen regionale Entwicklungen gesteuert und Gemeinden, Investoren sowie Bürgerinnen und Bürgern eine verlässliche Grundlage und ein planerischer Rahmen für die weitere Entwicklung des Landkreises Uelzen gegeben werden.

Zum bis März 2016 laufenden Beteiligungsverfahren für den Entwurf 2015 des RROP gingen 60 Stellungnahmen von öffentlichen Stellen und fast 150 Stellungnahmen aus der Öffentlichkeit ein. Die während dieses Beteiligungsverfahrens eingegangenen Stellungnahmen wurden vom Landkreis abgewogen. Dies hat zu inhaltlichen Änderungen im Entwurf 2015 des RROP geführt, so dass sich der Bedarf eines erneuten Beteiligungsverfahrens für den neuen Entwurf 2016 ergibt.

Der Entwurf 2016 des Regionalen Raumordnungsprogramms besteht aus der Beschreibenden Darstellung, der Zeichnerischen Darstellung (Karte im Maßstab 1:50.000), der Begründung mit Anhang und  dem Umweltbericht.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion