Pressearchiv

Wechsel in der Glücksbringerbranche: Matthias Ritter folgt auf Jens Ahrnke (20.04.2017)

Erster Kreisrat Uwe Liestmann hat den neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger Matthias Ritter angesichts dessen offiziellen Dienstantritts am 1. Mai 2017 heute im Uelzener Kreishaus begrüßt.  

Erster Kreisrat Uwe Liestmann (r.) konnte sowohl Jens Ahrnke (l.) als auch Matthias Ritter und deren Ehefrauen im Kreishaus begrüßenMit Kehrbesen und Messgeräten im Gepäck zieht Matthias Ritter künftig als bevollmächtigter Bezirksschonsteinfeger für den Kehrbezirk „Uelzen VII – Bad Bevensen“ durch die Ortsteile Tätendorf-Eppensen, Secklendorf, Klein Hesebeck, Groß Hesebeck, Klein Bünstorf, Medingen und die Ilmenaustraße im Ortsteil Bruchtorf. Er ist Nachfolger von Jens Ahrnke, der nach 31 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand tritt. Matthias Ritter legte 2004 seine Gesellenprüfung und sechs Jahre später die Meisterprüfung ab. Bisher war der Schornsteinfeger in Veerßen im Einsatz. Telefonisch ist er unter der Rufnummer 0170/6052061 erreichbar.

Als bevollmächtigtem Bezirksschornsteinfeger sind Matthias Ritter in seinem Kehrbezirk folgende hoheitliche Tätigkeiten vorbehalten:
• Führung des Kehrbuches inklusive der Kontrolle, ob die vorgeschriebenen Schornsteinfegerarbeiten durchgeführt wurden
• Durchführung der Feuerstättenschau einschließlich der Prüfung der Betriebs- und Brandsicherheit der Anlagen
• Erlass eines Feierstättenbescheides anlässlich einer Feuerstättenschau
• Durchführung von anlassbezogenen Überprüfungen
• Ausstellung von Bescheinigungen zu Bauabnahmen
• Durchführung von Ersatzvornahmen, wenn Eigentümer ihren Reinigungs-, Überprüfungs- oder Messpflichten nicht nachgekommen sind

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion